2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

DEBL:Fernduell um Titel



Teilen auf facebook


Freitag, 01.März 2013 - 8:53 - Am kommenden Samstag steht die letzte Runde im Rahmen der diesjährigen DEBL-Meisterschaft auf dem Programm. Wo endgültig die Entscheidung darüber fallen wird, wer in diesem Jahr den Titel in dieser Liga holen wird...

Gerade bei Ligen, die ohne Play Offs gespielt werden, fallen oft die Entscheidungen schon frühzeitig, doch in der DEBL 2012/13 hält die Spannung buchstäblich bis zur letzten Sekunde. Denn erst am letzten Spieltag entscheidet sich, ob die Neuberg Highlanders ihren Titel erneut verteidigen können und zum dritten Mal in Serie DEBL Champion werden oder ob HDK Maribor erstmals über Gold jubeln darf. Weit bessere Voraussetzungen haben hier die Steirerinnen, denn sie haben es in der eigenen Hand, allerdings müssen sie beim Tabellendritten Zagreb ran, während Maribor das vermeintlich leichtere Los mit Kitzbühel hat. Vorsicht ist aber für beide geboten: Zagreb war heuer das einzige Team der Liga, das in Maribor gewinnen konnte - und gerade eben diese Heimniederlage könnte den Sloweninnen den Titel kosten. Denn im direkten Duell zwischen den beiden Titelkandidaten setzte sich jeweils die Heimmannschaft durch.

In Neuberg gewannen die Highlanders am 25.11. mit 6:4 gegen die zweitbeste Auswärtsmannschaft der Liga (Zagreb), zuhause haben die Kroatinnen bislang erst vier Spiele gewonnen. Aber auch wenn sie seit dem letzten Wochenende ihre Bronzemedaille fix haben, wollen sie das Spiel (am Samstag ab 17.30 Uhr) trotzdem bestmöglich absolvieren - zumal auch das kroatische Fernsehen vor Ort sein wird.

Maribor gegen Kitzbühel (13.00 Uhr) - diese Aufgabe scheint für die zweitbeste Heimmannschaft der Liga durchaus machbar zu sein, doch selbst bei einem Sieg heisst es in Maribor nur "warten und hoffen".

Um 20 Uhr gibt es zum Ligaabschluss dann noch ein Kärntner Derby - von den Platzierungen her kann nicht mehr viel passieren, aber ein Derby zwischen Villach und Klagenfurt ist immer eine Frage der Ehre.

Die nächsten Spiele in der DEBL:

Samstag, 2. März 2013:
13.00 Uhr HDK Maribor - EC "Die Adler" Kitzbühel
Ledena Dvorana Maribor; Schiedsrichter: TBA

17.30 Uhr KHL Gric Zagreb - Neuberg Highlanders
Klizaliste Velesajam Zagreb; Schiedsrichter: TBA

20.00 Uhr Gipsy Girls Villach - DEC Dragons Klagenfurt
Stadthalle Villach; Schiedsrichter: Grascher Yvonne, Kert Siegfried


Quelle:ÖEHV