2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

Red Angels Innsbruck, Inguna

Damen: U15 mit historischem Sieg gegen die Schweiz



Teilen auf facebook


Samstag, 09.Februar 2013 - 11:52 - Österreichs U15 Nationalteam gelingt in Gmunden mit einem 5:3 gegen die Schweiz der erste U15-Länderspielsieg in der Geschichte des österreichischen Dameneishockeys, das A Nationalteam unterliegt zum Auftakt im Mountain Cup gegen den gleichen Gegner mit 4:5 n.P....

In Romanshorn überraschte das junge österreichische Team den Gastgeber und Turnierfavoriten und ging im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Gute Defensivarbeit, gefährliche Konter und eine gute Chancenauswertung waren hier der Schlüssel zum Erfolg. Doch kurz vor der ersten Drittelpause gelang den Schweizerinnen noch der Anschlusstreffer. In der Folge dominierten diese auch das Spiel klar und schafften im letzten Drittel den verdienten Ausgleich. Als das rot-weiß-rote Team dann knapp zwei Minuten vor dem vermeintlichen Ende erneut in Führung ging, schien die Sensation perfekt, doch die Schweizerinnen konnten bei 59:06 nochmals zurück schlagen und sich in die Verlängerung retten. Wo Österreich auch aus einer längeren Überzahl kein Kapital schlagen konnte. Und im Shootout gewann dann die Heimmannschaft, die zweimal traf, während zwei Österreicherinnen an der gegnerischen Torfrau scheiterten.

"Wir haben größtenteils sehr diszipliniert gespielt, konnten jedoch leider das entscheidende Tor nicht schießen. Auch wenn eine Niederlage immer schmerzt, können wir stolz auf unsere Leistung sein, da wir mit den Schweizern über weite Strecken gut mitspielen konnten!" so Team Captain Eva-Maria Verworner.

U15: noch nie hatte das österreichische U15 Nationalteam bislang ein Spiel gewonnen. Das lag vor allem daran, dass bislang ausschließlich gegen Tschechien, die Schweiz und Deutschland gespielt wurde. Denn die angesprochenen Dameneishockey A-Nationen (alle in den Top 8 der Welt) sind die einzigen Länder in Mittel- und auch Osteuropa, die neben Österreich ein U15-Nationalteamprogramm haben. Die rot-weiß-rote Auswahl begann 2010, als erstmals ein Turnier in dieser Konstellation ausgetragen wurde, mit drei klaren Niederlagen und einem Gesamttorverhältnis von 0:33.

Gestern war des dann soweit, dass die Mannschaft erstmals ein Spiel gegen einen dieser hochkarätigen Gegner gewinnen konnte. Gegen die Alterskolleginnen aus der Schweiz setzte es einen 5:3-Sieg, Jennifer Pesendorfer traf doppelt und wurde zum MVP gewählt. Ein frühes Powerplaytor – die Schweizerinnen mussten in die Box wegen zu vielen Spielern auf dem Eis – nutzte Österreich durch Patricia Astl zur Führung, und diese konnte man auch einigermaßen verteidigen. Erst als das Team selber eine Strafe kassierte, konnten sich die Gäste wieder etwas befreien und auf 1:1 ausgleichen, ehe Österreich wieder mit 2:1 in Führung ging. Vor der Pause aber noch das 2:2. Nach einem torlossen Mittelabschnitt tat sich erst im Schlussdrittel wieder etwas, die Austria-Mädels gingen durch Tore von Pesendorfer und Killisch von Horn mit 4:2 in Führung, die Schweizer konnten nurmehr auf 3:4 verkürzen, ehe dann Jenny Pesendorfer mit ihrem zweiten Tor an diesem Abend und mit dem 5:3 den Endstand in dieser hochklassigen Begegnung fixierte. In der das rot-weiß-rote Team auch bei den Schüssen (37:14) und Chancen klar die Nase vorn hatte. "Wir haben heute vor allem als Mannschaft überzeugt. Mich freut besonders, dass vier verschiedene Spielerinnen getroffen haben, sich neun Spielerinnen in die Punkteliste eintragen und auch alle Linien überzeugen konnten. Ich bin sehr stolz auf die heutige Leistung unseres Teams!" so Head Coach Jyri Kuivala, der nach drei Jahren Aufbauarbeit nun über einen vollen Erfolg gegen eine Topnation jubeln konnte.

Spielplan Mountain Cup Romanshorn / Schweiz:

Freitag, 8.2.2013:
Österreich - Schweiz 4:5 n.P. (3:1, 0:1, 1:2, 0:0, 0:1)
Tore für Österreich: Weber Janine (2), Meixner Anna, Schwärzler Eva-Maria

Frankreich - Pikes Novizen 0:11

Samstag, 9.2.2013:
15.30: Pikes Novizen - Österreich
19.30: Schweiz - Frankreich

Sonntag, 10.2.2013:
10.00: Österreich - Frankreich
13.30: Schweiz - Pikes Novizen


Spielplan U15 Traunsee Cup:

Freitag, 8.2.2013:
Tschechien - Deutschland 4:2
Österreich - Schweiz 5:3 (2:2, 0:0, 3:1)
Tore für Österreich: Pesendorfer Jennifer (2), Astl Patricia, Schneeberger Julia, Killisch von Horn Zoe

Samstag, 9.2.2013:
17.30: Schweiz - Tschechien
20.30: Österreich - Deutschland

Sonntag, 10.2.2013:
09.00: Deutschland - Schweiz
12.00: Tschechien - Österreich
anschließend Siegerehrung

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle:ÖEHV