8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

Red Angels Innsbruck, Inguna

Damen: Keine Punkte gegen Japan



Teilen auf facebook


Mittwoch, 28.März 2012 - 18:36 - In Spiel 3 der diesjährigen WM Division IA unterliegt das rot-weiß-rote Damen Nationalteam Japan knapp mit 1:3...

Somit gab es auch im fünften Aufeinandertreffen mit den Japanerinnen keine Punkte, auch wenn Österreich noch nie so knapp dran war. Das rot-weiß-rote Team - wieder mit vier Angriffslinien - startete gut in die Partie und war zumindest ein ebenbürtiger Gegner für die Asiatinnen. Doch einige hochkarätige Chancen blieben ungenutzt und gegen Ende von Abschnitt 1 erhöhte Japan den Druck und nützte zwei Abwehrfehler zur 2:0-Führung. Zu Beginn des 2. Drittels hatte Österreich Mühe, wieder ins Spiel zu finden, ca. ab der 28. Minute dominierte aber das Team Austria und so gelang auch der Anschlusstreffer. Im letzten Drittel hatten Altmann & Co. abermals zahlreiche Chancen, mussten jedoch das dritte Gegentor in Minute 50 hinnehmen, was die Vorentscheidung bedeutete. Die letzten 90 Sekunden nahm Coach Yngve noch die Torhüterin zugunsten einer sechsten Feldspielerin vom Eis, aber auch diese Maßnahme blieb unbelohnt.

Am Ende stand das rot-weiß-rote Team mit leeren Händen da, auch wenn es sicher die beste Leistung gegen Japan war und das Team auch spielerisch erstmals mit den Asiatinnen mithalten konnte (40:34 Torschüsse für Japan). Aber das ist nur ein schwacher Trost - "Wir haben sehr gut gespielt, aber die schlechte Chancenauswertung und individuelle Fehler haben uns zumindest einen Punkt gekostet!" ärgerte sich Teamchef Christian Yngve nach der Partie.

Japan - Österreich 3:1 (2:0, 0:1, 1:0)
Tor für Österreich: Weber Janine (30:29 / Hummel Victoria, Schneider Anna)