2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

Damen verlieren WM Auftakt gegen Deutschland



Teilen auf facebook


Dienstag, 12.April 2011 - 11:15 - Gegen Gastgeber und Titelfavorit Deutschland setzte es im Eröffnungsspiel zur WM Division I vor 1600 Zuschauern ein klares 0:4, wobei aber das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel...

Bereits vor dem Spiel gab es viel Aufregung: Ca. 90 Minuten vor dem eigentlichen Spielbeginn (19.30 Uhr) lag plötzlich ein neuer Ablaufplan in der Box des österreichischen Teams... mit Spielbeginn 20.30 Uhr. Die Spielerinnen, die bereits mit dem Aufwärmen begonnen hatten, wurden wieder in die Kabine geholt und es folgten Diskussionen mit Chair(wo)man Beate Grupp. Letztendlich wurde der Spielbeginn dann mit 19.45 Uhr festgelegt und die Spielerinnen wieder zum Aufwärmen geschickt.

Östereich begann im Spiel dann sehr konzentriert... die Deutschen waren zwar von Anfang an das stärkere Team, doch die rot-weiß-roten Cracks hielten gut dagegen und setzten immer wieder gefährliche Nadelstiche. Erst in der 39. Minute konnten die Gastgeberinnen zum ersten Mal jubeln. In Minute 46 folgte dann das 2:0 und ein Doppelschlag gegen Ende des Spiels (57.) bedeutete den Endstand von 0:4 aus österreichischer Sicht.

"Wir haben beim Stand von 0:0 und 0:1 ein paar hochkarätige Chancen vergeben, mit einem Tor hätte das Spiel vielleicht etwas anders laufen können. Trotzdem muss man anerkennen, dass Deutschland das bessere Team war und dass sie das Spiel auch verdient gewonnen haben. Wenn auch vom Ergebnis her etwas zu hoch!" so das Resümee von Head Coach Miro Berek.

Nach dem heutigen Ruhetag geht es dann morgen bereits gegen A-Gruppen-Absteiger China weiter (16.00 Uhr). Eine leichte Aufgabe wird das sicher nicht, zumal die Chinesinnen ihr Auftaktspiel gegen Norwegen überraschend verloren haben und jetzt bereits mit dem Rücken zur Wand stehen.