8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB


Passau Black Hawks setzen gegen den Spitzenreiter auf weibliche Fans



Teilen auf facebook


Mittwoch, 15.Dezember 2010 - 21:26 - Eine Woche vor Heilig Abend verteilen die Black Hawks bereits Geschenke. Zum Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellenführer gewähren die Eishockeyfreunde allen Frauen freien Eintritt.

Das aber natürlich nicht ohne Hintergrund. Gegen die „Buam“ aus Bad Tölz braucht die Mannschaft von Trainer Jukka Ollila auch die Unterstützung von den Rängen, denn mit den Tölzer Löwen kommt der beste Angriff und die beste Verteidigung in die EisArena. Gästetrainer Florian hatte nach dem ersten Auftritt in Passau, als die Buam mit 8:5 gewinnen konnte, nur lobende Worte für den Kontrahenten. Die Black Hawks ihrerseits bedankten sich für die Komplimente indem sie den Löwen Ende November das erste und bislang einzige Null-Punkte-Spiel in der Hacker-Pschorr-Arena bereiteten.

Diese Niederlage, bei der Passau bis Mitte des letzten Drittels sogar mit 3:0 in Führung lag, wird die Mannschaft von Florian Funk aber auch am Freitag im Hinterkopf haben. Die Black Hawks sind derzeit die beste Powerplaymannschaft der Liga und Hitzköpfe wie Yasin Ehliz und Johannes Sedlmayr werden gut daran tun in Passau der Strafbank tunlich fernzubleiben. Sonst laufen die Löwen Gefahr gegen die Hawks-Stürmer um Martin Piecha und Greg Costa wieder ins Hintertreffen zu geraten.

Dass die Buam verwundbar sind wurde vor gut drei Wochen deutlich, als sie in Deggendorf nur einen Punkt holen konnten. Seitdem allerdings sind die Tölzer ungeschlagen und konnten am vergangenen Sonntag im direkten Duell mit dem SC Riessersee sogar die Tabellenführung erobern. Dort wollen die Löwen laut Trainer Funk auch möglichst lange bleiben.

Für die Black Hawks spricht dagegen, dass sie sich in ihrer Spielweise immer dem Gegner anpassen. Gerade gegen die Topteams kann die Mannschaft von Trainer Ollila auch immer ihre Topleistungen abrufen. So konnten sie zuletzt auch den EV Füssen und sogar den EC Peiting vor heimischer Kulisse deutlich besiegen. Das macht auch Jukka Ollila deutlich: „Die Fans und das Umfeld in Passau sorgen immer für einen extra Motivationsschub. Da wachsen die Jungs über sich hinaus.“

Mit den hoffentlich vielen weiblichen Fans, die am Freitag erwartet werden, wird die Motivation der Black Hawks wohl noch zusätzlich entfacht. „Wir wollen mit den Damen und Mädchen eine richtige Party feiern. Die Mannschaft wird ihr Bestes geben, damit auch das Ergebnis stimmt und wir viele Tore bejubeln können.“, ist auch Vorstand Christian Eder überzeugt das die EisArena auch trotz des widrigen Wetters wieder gut gefüllt sein wird.


Quelle: Pressemeldung //PI