3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

Ausrüstung von Ersatzgoalie Mayer auf Seiten der Linzer,  Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Damen: Wien als erstes österreichisches Team in EWCC-Runde 2



Teilen auf facebook


Samstag, 30.Oktober 2010 - 22:04 - Die EHV Sabres schießen den slowakischen Meister HC Spisska Nova Ves mit 11:0 aus der Halle und sich in die zweite Runde des Europacups. Somit schaffen sie als erstes österreichisches Team den Sprung unter die besten 8 Champions von Europa...

Nach dem zweiten Spieltag ist alles erledigt, die Wienerinnen können bereits die Reise von 3. bis 5. Dezember nach Prag zum Halbfinalturnier buchen, dort werden sie auf Russlands Meister SKIF Nizhny Novgorod, den tschechischen Champion Slavia Prag sowie den Sieger der Bozen-Gruppe treffen.

Wien war von Anfang an spielbestimmend, die Slowakinnen konnten sich teilweise nur mit Fouls gegen die schnelleren Sabres zur Wehr setzen. Und die Ausschlüsse wurden vom Heimteam eiskalt bestraft. Mit Fortdauer des Spiels zerfielen die Gäste immer mehr in die Einzelteile und ergaben sich ihrem Schicksal. Dadurch gab es am Ende mit 11:0 eine klare Abfuhr.

Große Freude natürlich bei den überglücklichen Sabres-Cracks - "Seit der letzten Saison haben wir auf diesen Event hintrainiert, eines unserer Saisonziele war es, im Europacup die zweite Runde zu erreichen. Dafür haben alle drei Linien vollsten Einsatz gebracht und alle Kräfte mobilisiert. Jetzt sind wir bereitet für die Herausforderungen der 2. Runde!" so Esther Kantor.

Auch Teamkollegin Valentina Bettarini freut sich auf Runde 2: "Einen Sieg in dieser Höhe haben wir nicht erwartet. In der zweiten Runde wird das Niveau sicher noch um einiges höher sein. Mit Planegg war ich schon mal dort, für mich lautet das Ziel jetzt, die dritte und letzte Runde erreichen!"

Head Coach Christian Klepp: "Ich bin unglaublich happy mit der Mannschaft, ich hätte mir nie gedacht, dass wir sie so unter Kontrolle haben. Von den Spielerinnen kann ich keine einzige hervorheben, es hat jede wirklich alles gegeben. Wir wollten nach Prag und werden jetzt auch dort Österreichs Fahne würdig vertreten!"

Die weiteren Spiele in der Gruppe D:

Sonntag, 31.10.2010
16:00 Uhr Spisska Nova Ves (SVK) - UTE Marilyn Budapest (HUN)
19:00 Uhr SC Miercurea Ciuc (ROM) - EHV Sabres Wien (AUT)