2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

Bild v.l.n.r.: Edgar Hanser, Anna Eskola (IIHF), Martin Kogler, Julia Willenshofer, Charlotte Wittich, Martina Kness, Harald Springfeld, Paula Marchhart, Yasmin Weiss, Darryl Easson (IIHF)

Österreichers Eishockeyfrauen international ausgezeichnet



Teilen auf facebook


Montag, 12.Juli 2010 - 13:50 - Nach einer Woche hartem Training, Spaß, Sommer, einigen Mückenstichen und Eishockey sind die Nachwuchshoffnungen des Dameneishockeys gestern vom IIHF Development Camp aus Finnland zurückgekehrt. Jetzt gilt es die gewonnene Erfahrung umzusetzen...

"Die Reise beginnt wenn du das Camp verlässt!" Das sind die Worte vom Sportdirektor des internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) Dave Fitzpatrick der vergangenes Wochenende auf ein erfolgreiches IIHF Development Camp zurückblickte. Im Mittelpunkt standen dabei die jungen Österreicherinnen, die auch für ihre harte Arbeit im Rahmen des Development Camps verdient ausgezeichnet wurden.

Dr. Dieter Kalt: Erwartungen übertroffen
"All unsere Mädels haben die Erwartungen übertroffen", so ÖEHV Präsident Dr. Dieter Kalt der sich speziell für das Damen Eishockey freut und weiter meint: "Dass man dort ausgezeichnet wird, dafür muss man schon einiges leisten". Paula Marchhart als Torhüterin und allen voran Verteidigerin Martina Kness wurden im Rahmen ihrer Teams als jeweils beste Athletin ausgewählt und geehrt.

"In diesem Zusammenhang möchte ich mich ausdrücklich beim Sportministerium für die Unterstützung bedanken. Wir arbeiten hart um im Rahmen der 1. Jugend Olympischen Spiele 2012 in Innsbruck mit den großen Nationen mitspielen zu können, dabei aufzeigen wollen um schlussendlich auch das Ziel - Sotchi 2014 - erstmals mit den Damen zu erreichen. Nicht nur an diesen Auszeichnungen wie vergangenes Wochenende sehen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so ÖEHV Präsident Dr. Dieter Kalt.

Internationale Anerkennung für das Dameneishockey in Österreich Damen Divisionsleiter Martin Kogler nahm im Rahmen des Leadership Seminars am Camp teil. Vorträge rund um das Dameneishockey in Österreich fanden dabei große Anerkennung. Am 31. März 2001 beim ersten Länderspiel gegen Ungarn musste sich Österreich noch mit 4:1 geschlagen geben. Ungarn wie viele andere Nationen wurden dann im Eiltempo überholt.

Ein Prozess, der sich auf dem internationalen Parkett nicht so leicht wiederfinden lässt: "In all den Jahren haben wir uns im Rahmen der Weltmeisterschaften kein einziges Mal verschlechtert und uns ständig nach oben entwickelt", so Martin Kogler. "Im Rahmen des Leadership Seminars haben wir auch gesehen, dass wir mit der nötigen Unterstützung dabei sein können. In den neun Jahren sind wir gesund gewachsen, haben einen Schritt vor den anderen gesetzt und sind in der Zwischenzeit im World Ranking an der 16. Stelle zu finden", so Kogler.

"Ganz erfreulich ist aber, dass es sich bei Paula Marchhart und Martina Kness um zwei Spielerinnen handelt, die im Rahmen der 1. Jugend Olympischen Spiele im Jänner 2012 in Innsbruck bei entsprechenden Leistungen teilnehmen werden", so Martin Kogler der stolz auf die erst 16-jährigen Nationalteamspielerinnen - die bereits im U18 Nationalteam spielen - ist.


Quelle: Pressemeldung //PI