4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

Damen: "Inn Trophy" in Kitzbühel und Kufstein



Teilen auf facebook


Dienstag, 23.Februar 2010 - 11:18 - Während das olympische Dameneishockey-Turnier in Vancouver in die Schlussphase geht, wird den Eishockeyfans in den nächsten Tagen in Kitzbühel und Kufstein ein interessantes Turnier geboten, bei dem Gastgeber Österreich auf Tschechien und Frankreich trifft. Im heimischen Aufgebot sind auch die vier Schweden-Legionärinnen Altmann, Borschke, Verworner und Ernst vertreten...

Kitzbühel war bereits am 29.10.2008 Schauplatz eines Dameneishockey-Länderspiels - damals gab es gegen die A-Nation Kasachstan eine 1:4-Niederlage im Mercedes-Benz Sportpark. In Kufstein hat es noch nie ein A-Länderspiel gegeben, allerdings war das U18-Team bereits dort. Jetzt kommen mit Tschechien und Frankreich zwei Gegner der letzten WM Division I nach Tirol, die von dort sicher noch eine Rechnung offen haben. Österreich möchte das Turnier nützen, um einige junge Spielerinnen ins Team einzubauen und unter Wettkampfbedingungen zu testen, somit werden die Aufstellungen an den beiden Tagen auch unterschiedlich sein.

Insgesamt umfasst der Kader 27 Spielerinnen, davon sind 13 vom letzten WM-Aufgebot dabei. Nicht im Einsatz ist die Lokalmatadorin Claudia Wirl (derzeit in Übersee), ein sehr großes Fragezeichen steht auch hinter Youngster Paulina Polczik aufgrund einer Verletzung - somit dürfte Janine Weber, sie kommt ursprünglich aus Innsbruck, die einzige Spielerin mit "Tiroler Wurzeln" sein. Dazu waren Lisa Zöhrer und Marlene Brunner im Rahmen der Farmteam-Kooperation mit den Ravens Salzburg in dieser Saison bereits für die Young Birds Kitzbühel/Sbg. im Einsatz. Und Young Birds Coach Markus Lackner - selbst Trainer des österr. Damen U15-Nationalteams - ist im Organisationskomitee vertreten und wird das eine oder andere Mal auch am Eis mithelfen.

Teamchef Miro Berek: "Ich erwarte mir wie immer einen hundertprozentigen Einsatz der Spielerinnen, die aufgestellt sind. Wir spielen zwei schwere Partien gegen gute Mannschaften, wo sich die jungen Spielerinnen an der Seite der Routiniers für weitere Aufgaben empfehlen können. Mir ist es wichtig, dass ich einige Varianten ausprobieren kann, auch bei den Linien. Denn heuer wird bei den Damen aufgrund von den olympischen Winterspielen in Vancouver, für die sich Österreich leider nicht qualifizieren konnte, keine Weltmeisterschaft ausgetragen. Deshalb bauen wir ein schlagkräftiges Team für die nächste WM (vorauss. Peking/China) sowie für die nächste Olympiaqualifikation auf. Wir wollen aber auf jeden Fall dem Publikum attraktives und gutes Eishockey bieten und auch beim Turnier gut abscheiden. Auch wenn das Gewinnen der Spiele diesmal nicht an erster Stelle steht, sondern das Entwickeln der Mannschaft!"

Länderspielprogramm AUT im Februar 2010:

Donnerstag, 25. Jänner 2010:
Frankreich - Österreich
Eisarena Kufstein; Schiedsrichter: Obmascher Markus; Winklmayr Ulrike, Reiter Peter

Freitag, 26. Jänner 2010:
Tschechien - Frankreich
Sportpark Kitzbühel; Schiedsrichter: TBA

Samstag, 27. Jänner 2010:
Österreich - Tschechien
Sportpark Kitzbühel; Schiedsrichter: TBA


Spielbilanzen von Österreich:
- gegen Tschechien: 1 Sieg, 3 Niederlagen (beim bislang letzten Aufeinandertreffen im Rahmen der WM in Graz 2009 gab es einen 4:1-Erfolg für Österreich, die Niederlagen sind von Freundschaftsspielen)
- gegen Frankreich: 2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage