2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

Red Angels Innsbruck, Inguna

DEBL: Favoriten setzen sich durch



Teilen auf facebook


Sonntag, 10.Januar 2010 - 19:49 - Keine Überraschungen gab es an diesem Wochenende in der DEBL, doch einige Platzierungsentscheidungen wurden dadurch erneut vertagt...

Sehr knapp an einer Überraschung schrammten die Gipsy Girls Villach vorbei: gegen Leader HK Celeia führten die Draustädterinnen nach dem ersten Drittel mit 1:0, doch die Gäste konnten das Spiel gerade noch auf 2:1 umdrehen. Damit verpasste Villach die Chance, sich vorzeitig für die Zwischenrunde zu qualifizieren, Celje steuert unterdessen auf den Titel zu.

Die Young Birds Kitzbühel/Salzburg hatten auswärts bei den Red Angels wenig Mühe und setzten sich klar durch, die Neuberg Highlanders bejubelten im zweiten Derby des Wochenendes in Graz einen letztendlich deutlichen 7:0 Sieg, doch hier dauerte es bis zur 26. Minute, ehe die Gäste zum ersten Mal einnetzen und so den Abwehrriegel der Devils knacken konnten. Highlanders-Goalie Bianca Feeberger durfte sich damit über das dritte Shutout in der heurigen Saison freuen.

Nach 17 Sekunden erzielte Sonja Ban für Triglav gegen die Dragons Klagenfurt und damit gegen ihren Ex-Klub bereits das 1:0, den Gästen gelang allerdings in Minute 6 der Ausgleich. Alles in allem war es ein hartes Stück Arbeit für den Favoriten HK Triglav, der sich am Ende vor allem Dank einer starken Torhüterleistung noch klar mit 5:1 durchsetzen konnte. Damit bleibt der Titelverteidiger im Rennen um Platz 3, aber auch für die Dragons bleibt trotz der Niederlage die Chance auf einen Zwischenrundenplatz erhalten.