5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

Red Angels Innsbruck, Inguna

DEBL: Celje auf Titelkurs



Teilen auf facebook


Montag, 23.November 2009 - 7:20 - Mit einem 5:2-Auswärtssieg in Kitzbühel gegen die Young Birds legt Liga-Neuling Celje den Grundstein für den ersten Platz in der DEBL. In den anderen fünf Begegnungen setzen sich jeweils die Favoriten durch...

Die Young Birds konnten im Spitzenspiel des Wochenendes nicht an die Form der letzten Spiele anknüpfen, verstrickten sich zu sehr in Einzelaktionen und traten zu wenig als Team auf. Deshalb lagen sie nach 22 Minuten bereits mit 0:3 zurück. Doch die Heimmannschaft steckte nie auf, beim Spielstand von 4:2 für die Gäste machte Torfrau Alexandra Schwaiger einer sechsten Feldspielerin Platz und es wurde nochmals alles versucht. Doch anstatt des erhofften Ausgleichs fiel mit dem 5:2 die endgültige Entscheidung.

Nach diesem Wochenende teilt sich die Tabelle etwas auf: an der Spitze der HK Celeia, der bereits 7 Punkte Vorsprung hat (allerdings haben die Sloweninnen auch schon mehr Spiele absolviert wie die Verfolger). Dann kommen die Young Birds gefolgt vom Trio Neuberg Highlanders, HK Triglav und Vienna Flyers, die alle sehr nahe beieinander liegen. Und danach gibt es einen Sprung von 10 Punkten auf Klagenfurt und Innsbruck, knapp dahinter sind Villach und Graz.

Am kommenden Dienstag steht in der Stadthalle Villach das zweite Kärntner Derby der Saison an, das vor allem im Kampf um den verbleibenden Platz in der Zwischenrunde sehr interessant sein dürfte. Und nach dem spannenden Duell in Klagenfurt brennen die Gipsy Girls auf Revanche im eigenen Stadion.

Das nächste Spiel in der DEBL:

Dienstag, 24. November 2009:
19.15 Uhr Gipsy Girls Villach - DEC Dragons Klagenfurt
Stadthalle Villach; Schiedsrichter: Nikolavcic Michael, Pichler Kuno