3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

EWHL: Maribor fordert Wien



Teilen auf facebook


Freitag, 20.November 2009 - 14:54 - Der slowenische Champion HDK Maribor empfängt am Samstag ab 14 Uhr die zweitplatzierten Sabres aus Wien, Leader Planegg hat am Sonntag ab 11.15 Uhr Schlusslicht Agordo zu Gast...

9 Punkte aus 6 Spielen hat Maribor derzeit auf dem Konto, die Wienerinnen haben bereits 18 Zähler aus 8 Partien. Wollen die Sloweninnen noch im Kampf um die Medaillen ernsthaft mitmischen, sind Niederlagen ab sofort strengstens verboten. Umgekehrt kann sich auch Wien nicht wirklich einen Ausrutscher gegen ein Team aus den Rängen 4-6 leisten. Von einem "Pflichtsieg" muss man auch beim Duell von Tabellenführer ESC Planegg gegen den italienischen Meister Agordo sprechen - die Italienerinnen liegen derzeit punktelos am letzten Platz und alles andere als ein voller Erfolg von Planegg wäre schon eine riesen Sensation.

Die nächsten Spiele in der EWHL:

Samstag, 14. November 2009:
14.00 Uhr HDK Maribor (SLO) - EHV Sabres Vienna (AUT)
Ledna dvorana Maribor

Sonntag, 15. November 2009:
11.15 Uhr ESC Planegg (GER) - Agordo Hockey (ITA)
Eisstadion Grafing