3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Slowakei Aufsteiger bei Damen WM in Graz



Teilen auf facebook


Freitag, 10.April 2009 - 20:20 - Die Slowakei wird in ihrem letzten Spiel dieser Damen-WM in Graz der Favoriten-Rolle gerecht und schlägt Frankreich durch ein starkes Schlussdrittel 5:1. Damit stehen die Slowakinnen als Aufsteiger in die Topdivision fest, nach der Qualifikation für die olympischen Spiele 2010 in Vancouver der zweite ganz große Erfolg für das slowakische Dameneishockey innerhalb von einem halben Jahr.

Die Französinnen haben diese WM fast noch einmal spannend gemacht. Als Fixabsteiger spielen die französischen Damen plötzlich befreit auf, der ganze Druck ist bei den Slowakinnen gelegen und lange hat es gedauert, bis die Favoriten ihre Nerven im Zaum haben. Die Französinnen gehen sogar in Führung durch ihre gefährlichste Spielerin, Mathilde Ravillard. in der 24. Minute, nachdem sie im ersten Drittel auch schon mehrere Einschussmöglichkeiten vorgefunden haben, ohne sie zu verwerten. Der Slowakei kommt dann recht glücklich zum Ausgleich, ein „Shorthanded Goal“ in der 32.Minute. Ein Break von Nicoleta Celarova, bei dem französische Abwehr dabei höchst unglücklich agiert, eine stürzende Verteidigerin nimmt die Scheibe mit ins eigene Tor.

In der 50.Minute dann der erlösende Treffer für die Slowakei: Petra Jurcova bringt ihre Mannschaft erstmals in Führung, und damit wird der Widerstand von Frankreich gebrochen. Nur eineinhalb Minuten später die endgültige Entscheidung: Iveta Karafiatova trifft zum 3:1 und mit dem Turniersieg vor Augen setzen die Slowakinnen nach: Das 4:1 in der 55.Minute durch Marina Velickova und das 5:1 in der 59.Minute erneut durch Karafiatova.

Damit ist das Abendspiel zwischen Österreich und Deutschland für den Turniersieg bedeutungslos, die Slowakei kann nicht mehr von der Spitze verdrängt werden und spielt in zwei Jahren in der Top-Division.

FRANKREICH – SLOWAKEI 1:5 (0:0, 1:1, 0:4)


hockeyfans.at der letzen 24h

Dornbirn sichert sich das Play Off Ticket  Black Wings gewinnen erneut im Torfestival gegen die Capitals  Ausverkauf in Graz geht weiter: Nixon und Laakso gehen  Grabner gewinnt sein Debüt bei den New Jersey Devils  Pustertal erreicht das Alps Hockey League Play Off  Wichtiger Auswärtssieg für die VEU Feldkirch  Schmerzhafte Salzburger Niederlage in Gröden  Video: Wälder feiern ersten Sieg über AHL Meister Ritten  Zell verliert deutlich in Sterzing  Vorschau auf die EBEL Runde vom Sonntag  Vienna Capitals holen Emilio Romig nach Hause   Video: Dops sperrt Marchetti aus Bozen  Russland zittert sich zu Gold über Deutschland  KAC und Innsbruck kämpfen um Rang 4  Rekordmeister KAC meldet Matt Neal ab  Salzburg am Sonntag zu Hause gegen die Bären  Stephan Mair und Beni Winkler bleiben die Leuen-Dompteure  Capitals heiß auf die Heimrevanche gegen die Black Wings 

News in English

Showdown: Växjö and JYP to battle for the European Trophy  Asiago defeats Jesenice in a close game  Växjö Lakers and JYP Jyväskylä CHL Finalists 2018  CHL Semi-Finals: It’s the final Countdown  Yunost Minsk first team to qualify for 2018/19 CHL season  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

VSV gibt ein Update zum Zustand von Istvan Sofron  Michael Grabner bei den Pittsburgh Penguins ein Thema?  VSV Stürmer Sofron vor längerer Pause  Wiens MacGregor Sharp wechselt in die Schweiz  Michael Grabner wechselt nach New Jersey