8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

Red Angels Innsbruck, Inguna

Deutschlands Damen bleiben ungeschlagen



Teilen auf facebook


Dienstag, 07.April 2009 - 16:49 - Deutschlands Eishockey Damen bleiben bei der WM Division I in Graz nach dem 4:2-Sieg über Tschechien weiter auf Kurs Richtung Wiederaufstieg. In einem hochklassigen Match setzt sich schließlich die Routine der Deutschen durch, mit ihrer besten Leistung in diesem Turnier übernimmt das DEB-Team vorerst wieder die Tabellenführung, bevor es am Abend (20.30) zum Spitzenspiel Österreich gegen die Slowakei kommt. Um 16.30 beginnt die für den Abstiegskampf entscheidende Partie zwischen Frankreich und Norwegen.

Überragende Spielerin beim deutschen Sieg gegen Tschechien ist die Weltrekord-Nationalteamspielerin Christina Fellner. In ihrem 285. Länderspiel erzielt die 35-jährige drei Tore. In jedem Drittel jeweils eines, die 1:0- Führung in der 9.Minute, die Vorentscheidung zum 3:1 im Mittedrittel und ein „Empty Net Goal“ in der Schluphase zum Endstand von 4:2, als das technisch und eisläuferisch starke, aber junge, Team der Tschechinnen beim Stand von 2:3 ihre Torfrau Radka Lhotska bereits eineinhalb Minuten vor der Schlusssirene vom Eis nehmen, um mit 6 Feldspielerinnen den Ausgleich zu erzwingen. Christina Fellner trifft mit einem gezielten Befreiungsschuss vom eignem Tor weg. Die unroutinierten Tschechinnen haben im ersten und im zweiten Drittel jeweils eine mehr als eineinhalb Minute lange 5:3-Powerplay Gelegenheit ungenützt gelassen. So kommen die Deutschen zum dritten Sieg im dritten Spiel.

Tschechien – Deutschland 2:4 (1:2, 0:1, 1:1)