2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

Siegesjubel beim ATSE Graz 08/09 ATSE Graz

Transfergeflüster: ATSE holt zwei junge Verteidiger



Teilen auf facebook


Mittwoch, 19.Mai 2010 - 15:40 - Der ATSE graz'>ATSE Graz zieht die angestrebte Verjüngung für die kommende Saison weiter durch und verpflichtete die beiden Abwehrspieler Dominik Walchshofer (19) und Florian Graf (19) für die kommende Saison.

Die beiden Neuzugänge wurden von Sportdirektor Kjell G. Lindqvist vor allem als Perspektivspieler geholt. Der gebürtige Wiener Walchshofer wechselt von der SPG Junior Capitals/HC „die 48er“ Wien an die Mur, Graf kommt von den Bulls aus Kapfenberg. Beide waren also letztes Jahr in der Oberliga im Einsatz und wollen sich nächstes Jahr in der Nationalliga etablieren.

Wie der jüngst verpflichtete Thomas Stibernitz ist auch Florian Graf ein weiterer „waschechter Steirer“ in Diensten des ATSE Graz. Er stammt aus Bruck/Mur von wo er nach Kapfenberg wechselte. Bereits in der Saison 2008/09 spielte er für die Böhlerstädter in der Nationalliga, bevor er zur letzten Saison eigentlich zu den Graz 99ers wechselte. Dort fand er jedoch im Bundesligakader keine Berücksichtigung und entschied sich deshalb anstatt im Farmteam der 99ers zu spielen dafür, in der Oberliga unter Kjell Lindqvist Erfahrung und vor allem viel Spielpraxis zu sammeln. Im kommenden Jahr will er sich unter seinem alten und gleichzeitig neuen Coach in der zweiten Liga beim ATSE weiterentwickeln und mit seinen Qualitäten dem Team helfen. Lindqvist schätzt vor allem seine Verlässlichkeit und das Körperspiel des groß gewachsenen Steirers.

Mit Dominik Walchshofer kommt der dritte junge Abwehrspieler neu ins Team. Er ist ein echter Wiener und hat bei den Junior Capitals – vormals Wiener Pinguine – das Eishockeyspielen erlernt. Letztes Jahr spielte er sowohl in der U20 Meisterschaft für die Junior Capitals, als auch in der Oberliga für die SPG Junior Capitals/HC „die 48er“ Wien. Außerdem trainierte er die ganze Saison mit dem EBEL Team der Vienna Capitals. Da es jedoch auf Grund der Verbandsvorschriften nicht möglich ist für drei verschiedene Vereine zu spielen, entschied er sich für die „48er“, anstatt in der EBEL auf vereinzelte Einsätze zu hoffen.

Walchshofer wurde von Lindqvist vor allem wegen seines Talentes geholt. Trotz seiner für einen Verteidiger relativ geringen Körpergröße von 1,78m bringt er viel versprechende Eigenschaften mit, die er beim ATSE ausspielen soll. Er hat seine Vorzüge ganz klar im eisläuferischen Bereich, ist ein sehr schneller, wendiger und ein giftiger Spieler. Außerdem gilt er als Zwei-Wege-Verteidiger, der offensive wie defensive Qualitäten mitbringt.

Mit den beiden letzten Neuzugängen hat der ATSE graz'>ATSE Graz aktuell sieben Abwehrspieler unter Vertrag und damit den Großteil der Abwehr fixiert. Ob und wann noch ein weiterer Verteidiger verpflichtet wird, wird erst in den nächsten Wochen entschieden.


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“