2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

  

Gratulationen nach einem Tor für den ATSE, 08/09 ATSE Graz

ATSE will im Halbfinale erstmals vorlegen



Teilen auf facebook


Dienstag, 02.März 2010 - 17:37 - Nach der geglückten Revanche in Wels am vergangenen Sonntag (3:2 Sieg), möchte der ATSE graz'>ATSE Graz im morgigen Heimspiel erstmals in der Halbfinalserie in Führung gehen. Wie in den ersten beiden Duellen wird der Wels '>EC Wels aber alles versuchen, um eine weitere Überraschung in Graz-Liebenau landen zu können.

Wie bereits vor Beginn der Halbfinalserie prognostiziert, erweisen sich die Adler aus Wels als DER schwere Gegner im Kampf um den Meistertitel 2009/2010. Sowohl im ersten Spiel in Graz am vergangenen Dienstag, als auch im Spiel in Wels überzeugten die Adler mit einer sehr starken Defensivleistung. Goalie Innerwinkler und seine Vorderleute brachten die Cracks des ATSE fast an den Rand der Verzweiflung. In beiden Spielen hatten die Grazer ein deutliches Chancenplus, konnten dieses aber nicht in Tore ummünzen.

Auch im morgigen Spiel 3 der Serie werden die Spieler des ATSE graz'>ATSE Graz wieder viel Geduld aufbringen müssen. „Wir werden wieder versuchen, den Wels ern unser Spiel aufzudrängen. Unsere Offensivabteilung ist sicherlich eine der Stärksten der ganzen Liga. Leider hat uns in den vergangenen Spielen die Präzision gefehlt.“ sagt der Führende der Punktewertung, Andreas Kleinheinz. „Wir brauchen sicherlich viel Geduld und eine starke Kollektivleistung, dann werden wir als Sieger vom Eis gehen“ so Kleinheinz weiter.

Große Hoffnungen setzt der ATSE auch auf den Heimvorteil in Graz-Liebenau. Viele treue Fans werden auch morgen wieder den Weg in die Eishalle Liebenau finden und ihr Team unterstützen. Die beiden Fanclubs des ATSE „die Uhrturmfront“ und „die Grazer Elefants“ werden alles versuchen, um Ihrem Team zum Sieg zu verhelfen. „Wir Spieler werden wieder unser Bestes geben. Wenn uns dann noch viele Zuschauer lautstark unterstützen, werden wir sicher erstmals in der Halbfinalserie in Führung gehen“, hofft Andreas Kleinheinz auf viele Fans.

Die Adler aus Wels können trotz der Heimniederlage erneut ohne Druck die Reise in die Steiermark antreten. Wie schon vor dem ersten Spiel erwartet jeder einen Sieg des großen Favoriten ATSE Graz. Doch in beiden bisherigen Duellen haben die Adler bewiesen, dass sie Wege und Mittel gefunden haben, um den ATSE zu fordern. Aus der ursprünglichen best-of-five ist eine best-of-three Serie geworden, in der jeder Ausgang möglich ist.

Mittwoch, 03.02.2010 20.15 Uhr
ATSE Graz - EC Adler Wels
SR: Roland ALTERSBERGER, Heinz BAUMGARTNER, Gerald PODLESNIK

Stand in der best-of-five Serie: 1:1

passende Links:
ATSE Graz


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“