3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

  

img_2440 - honorarfrei!.jpg GB Foto/Adler Wels

Wels stürmt sicher ins Halbfinale



Teilen auf facebook


Samstag, 13.Februar 2010 - 19:39 - Die Oberliga Saison ist für das Farm Team der Black Wings beendet. Die Linzer verloren auch das dritte Viertelfinale gegen Wels und mussten sich in der Serie mit 0:3 geschlagen geben. Die Messestädter blieben auch beim 5:1 Heimerfolg souverän und scheinen bereit für den Spitzenkampf im Halbfinale - dort wartet der ATSE.

In den ersten Minuten vermochten beide Teams nicht so richtig in die Partie zu finden. Dennoch schafften es diesmal die Linzer als erster, sich in die Schützenliste einzutragen. Der erneut starke Christian Haidinger netzte trocken ein und schoss seine Farben in Führung. Am Spielverlauf vermochte dies jedoch wenig zu ändern. Die Wels er hatten weiterhin Probleme in die Partie zu finden, wenngleich Linz-Torhüter Hirn zunehmend mehr geprüft wurde, ihm dabei aber auch die Stange einmal zur Seite stand. Nach etwas mehr als 13 Minuten war jedoch dann auch Lorenz Hirn geschlagen. Direkt von der Strafbank kommend setzte sich Philipp Wieltsch in Szene und schummelte die Scheibe am Linz Torhüter vorbei. Nicht einmal 3 Minuten später legte dann ein anderer Verteidiger nach. Im Powerplay zog René Tödling von der blauen Linie ab und erzielte die Führung. Erneut keine 3 Minuten später war dann auch noch Christoph Rud erfolgreich, und als Tomas Chlubna mit der Pausensirene zum 4-1 einschoss, war eigentlich alles klar. Dies war anscheinend nicht so, verweigerten die Schiedsrichter den Treffer, da bereits nach der Sirene erzielt wurde. So blieb die Spannung zumindest für das 2. Drittel aufrecht.

Hier zeigten die Messestädter erneut eine gute Defensivleistung. Die Linzer kamen, wenn überhaupt bis ins Drittel der Wels er, wo jedoch dann spätestens Endstation war. Thomas Innerwinkler im Tor der Wels er hatte im gesamten Drittel nicht wirklich viele Schüsse zu parieren. In der Offensive übte man sich in Zurückhaltung, was jedoch auch am hervorragend aufgelegten Schlussmann der Linzer lag, der das Farmteam vor einem höheren Rückstand bewahrte.

Das Schlussdrittel war beinahe eine Kopie des Mittelabschnitts. Einzig Tomas Chlubna wollte sich seine beinahe schon obligaten Treffer nicht nehmen lassen. Zuerst erzielte er das 4-1, das nun auch gegeben wurde, um dann 1 Minute vor Spielende noch den 5-1 Endstand herzustellen. Selbst Hirn war hier gegen die Abgebrühtheit des Tschechen chancenlos.

Pressefotos (c) by Harald Dostal

Eishockey-Club Wels - EHC LIWEST Linz 5:1 (3:1, 0:0, 2:0)
Zuschauer: 150
Referees: FLADENHOFER W.; RAMBAUSEK O., STÖCKL M.
Tore: WIELTSCH P. (13:13 / KALAB F.), TÖDLING R. (16:06 / RAC W., JOHNSTON R.), RUD C. (18:46 / KALAB F., EICHBERGER T.), CHLUBNA T. (42:37 / LEDERER G., JOHNSTON R.), CHLUBNA T. (59:05 / JOHNSTON R., LEDERER G.) resp. HAIDINGER C. (07:09 / HAJEK F.)
Goalkeepers: INNERWINKLER T. (60 min. / 18 SA. / 1 GA.) resp. HIRN L. (60 min. / 37 SA. / 5 GA.)
Penalty in minuten: 14 resp. 16

Die Kader:
Eishockey-Club Wels : CHLUBNA T., DIEWALD J., DOPONA G., EICHBERGER T., FRITSCH C., FRITSCH S., HOLZLEITNER A., INNERWINKLER T., JOHNSTON R., KALAB F., KARGL V., LEDERER G., PEHERSTORFER P., RAC W., RUD C., SCHREINER C., SCHREINER M., STROHOFER G., TÖDLING R., WIELTSCH P.

EHC LIWEST Linz: DIESENREITER M., FINGERNAGEL F., FRANZ D., FRIESKE L., HAIDINGER C., HAJEK F., HEJNA D., HIRN L., KÖCK M., MATLASEK W., PICHLER M., SCHOTKA D., SCHWABEGGER M., VERWORNER M., WAMSER A., WEINBERGER C., WIMMER M.

passende Links:
Liwest Black Wings Linz