Markus Klemenschitz

Innsbruck kann wieder nicht beim KAC gewinnen



Teilen auf facebook


Donnerstag, 26.Februar 2009 - 21:30 - Klagenfurt war für den HC Innsbruck auch im sechsten Anlauf keine Reise wert. Die Tiroler unterlagen beim KAC mit 0:5 und liegen damit in der Best of Seven Serie mit 2:3 Siegen zurück. Favorit Klagenfurt könnte nun am Sonntag den Sack in Innsbruck zu machen.

Die Klagenfurter begannen sehr offensiv, bombardierten Haie-Goalie Seamus Kotyk in den ersten Minuten mit etlichen Schüssen und kamen in der zweiten Minute gleich zu einer 86 Sekunden dauernden 5 gegen 3 Überlegenheit. Dieses Powerplay nütze Andrew Schneider spektakulär, auf der Torlinie stehend zirkelte er den Puck über die Schulter von Kotyk zum 1:0 ins kurze Kreuzeck. Der KAC dominierte weiter das Spielgeschehen, die Innsbrucker standen jedoch sehr defensiv und verhinderten Schlimmeres. In der 16. Minute konnte dann Warren Norris die Führung noch ausbauen, nach schönem Pass von Brandner musste der Kanadier den Puck nur noch ins leere Tor schieben.

Die Innsbrucker Haie versuchten im Mitteldrittel das Spiel so gut es ging zu zerstören, das schnelle Kombinationsspiel der Heimischen kam etwas ins Stocken. Viel Strafen auf beiden Seiten prägten dieses Drittel, wirklich Akzente konnte keine der beiden Mannschaften setzen. Nach einem schweren Fehler in der HCI-Hintermannschaft konnte Stefan Geier den Puck im leeren Tor der Haie platzieren und den Vorsprung ausbauen.

Auch im letzten Drittel beherrschten die Klagenfurter das Spielgeschehen. Als Andrew Schneider mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend zum 4:0 traf war das Spiel entschieden und die Gegenwehr der Gäste aus Tirol endgültig gebrochen. Rafael Herburger setzte in der letzten Minute noch den Schlusspunkt zum 5:0. Mit diesem Sieg gehen die Klagenfurter in der Serie mit 3:2 in Führung und haben am Sonntag in Innsbruck die Chance mit einem Sieg ins Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga einzuziehen.

EC KAC - HC TWK Innsbruck 5:0 (2:0, 1:0, 2:0)
Zuschauer: 4.700
Referees: BERNEKER T.; GRABER M., MATHIS N.
Tore: SCHNEIDER A. (02:20 / TORY J., PELLEGRIMS M.), NORRIS W. (15:05 / SHANTZ J., FUREY K.), Geier S. (28:17 / NORRIS W., GEIER M.), SCHNEIDER A. (49:09 / CRAIG M., HAGER G.), HERBURGER R. (59:11 / GEIER M., Geier S.) resp.
Goalkeepers: SCOTT T. (60 min. / 33 SA. / 0 GA.) resp. KOTYK S. (49 min. / 36 SA. / 4 GA.), BACHER M. (11 min. / 5 SA. / 1 GA.)
Penalty in minuten: 43 (GA-MI - NORRIS W.) resp. 36 (MISC - LETANG A.)

Die Kader:
EC KAC: BRANDNER C., BROWN S., CRAIG M., FUREY K., GEIER M., Geier S., HAGER G., HARAND C., HERBURGER R., HUNDERTPFUND T., JAKOBITSCH S., KIRISITS J., NORRIS W., PELLEGRIMS M., REICHEL J., SCHELLANDER P., SCHNEIDER A., SCHUMNIG M., SCOTT T., SHANTZ J., SWETTE R., TORY J.

HC TWK Innsbruck: BACHER M., BELLISSIMO V., GUOLLA S., HANSCHITZ A., HECHENBERGER F., HENDERSON J., HOHENBERGER H., JOHNER D., KOTYK S., LAKOS P., LETANG A., MÖSSMER P., MURRAY R., OFNER H., PEWAL M., SALFI K. Sarg A., STEINACHER M., VOGL P., WOGER D.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Klagenfurter AC