Expa

Dornbirn fügt KAC nächste Niederlage zu



Teilen auf facebook


Sonntag, 28.Januar 2018 - 20:55 - Die Dornbirn Bulldogs zwangen den EC-KAC an diesem Wochenende zum zweiten Mal in die Knie. Nach dem 2:0-Auswärtserfolg vom Freitag jubelten die Vorarlberger am Sonntag vor eigenem Publikum nach einem 2:2-Remis in der Overtime. Damit hat der DEC vier Zusatzpunkte, der KAC rettet gerade noch einen für die Zwischenrunde.

Hochspannend war der letzte Spieltag von Phase 1 des Grunddurchgangs in der Erste Bank Eishockey Liga. Für die Dornbirn Bulldogs ging es nach dem Auswärtssieg in Klagenfurt plötzlich doch wieder um einen vorzeitigen direkten Einzug in die Playoffs bzw. um die volle Anzahl an Bonuspunkten für die Qualification-Round. Mit dem ersten Puckeinwurf entwickelte sich ein rassiges, intensives Spiel zwischen den Bulldogs und dem EC-KAC. Hochmotiviert hielten die MacQueen-Schützlinge mit hoher Einsatzbereitschaft dagegen und erarbeiteten sich früh die eine oder andere Einschussmöglichkeit. Die Torhüter Thomas Duba und Rasmus Rinne waren bestens disponiert und ließen in den ersten 16 Minuten nichts Zählbares zu. Bis zum Auftritt von Michael Caruso, der nach toller Vorarbeit von Matt Fraser und Dustin Sylvester in der 16. Minute ins lange Eck einnetzen konnte.

Mit viel Schwung kamen die Hausherren aus der Kabine und pressten den KAC minutenlang in die eigene Verteidigungszone. Die Gäste konnten sich in dieser Druckphase schadlos halten, übernahmen das Kommando und fanden vor allem im Powerplay zu vielversprechenden Chancen. Bulldogs-Keeper Rinne verhinderte mit seinem ganzen Können den im Mitteldrittel in der Luft gelegenen Ausgleich.

Mit der knappen Führung im Rücken erwischten die Vorarlberger den KAC im Schlussdrittel auf dem falschen Fuß. Dustin Sylvester lies vor dem gegnerischen Tor nicht locker und drückte die Scheibe zum 2:0 über die Linie. Millimeterarbeit ließ die Rotjacken schließlich zum Torerfolg kommen. Matthew Neal verkürzte mit einem flachen Schuss in die lange Ecke. Nach guten Möglichkeiten der Vorarlberger auf die Vorentscheidung, zog Stefan Geiger von der Blauen Linie ab und glich die Partie aus. Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit scheiterte Matt Fraser am Lattenkreuz hinter Duba, die Entscheidung musste nach dem 2:2-Remis in der Overtime fallen. In numerischer Unterzahl – Matt Fraser saß auf der Kühlbox – sicherte Michael Caruso den Extra-Punkt. Die Vorarlberger starten mit sechs Bonuspunkten in die Qualification Round um die letzten zwei Play-off-Tickets.

Dornbirn Bulldogs – EC-KAC 3:2 n.V. (1:0, 0:0, 1:2, 1:0)
Goals DEC: Caruso (16.), Sylvester (42.), Caruso (61./sh)
Goals KAC: Neal (45.), Stefan Geier (53.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
Dornbirner Eishockey Club


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga