5
 
6

DEC vs.G99

2
 
3

VIC vs.HCB

2
 
0

RBS vs.AVS

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

0
 
0

AVS vs.RBS

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.RBS

0
 
0

HCB vs.ZNO

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

MZA vs.VIC

  

 MDVPRess

Dornbirn fliegt in Zagreb auf Platz 5



Teilen auf facebook


Freitag, 22.Dezember 2017 - 5:28 - Die Dornbirn Bulldogs kletterten durch einen 5:2-Erfolg bei Medvescak Zagreb auf den fünften Tabellenrang. Für die Kroaten war es die bereits neunte Niederlage in Folge. Mi Jamie Arniel, Ziga Pance (beide Dornbirn) und Zagrebs Marko Poyhonen erzielten gleich drei Spieler einen Doppelpack.

Zagreb startete engagiert in die Begegnung, Saso Rajsar und Ivan Jankovic feuerten die ersten Schüsse in Richtung Rasmus Rinne, der sich sicher zeigte. Doch auch Zagreb-Goalie Kevin Poulin war auf dem Posten, als er von Brodie Reid geprüft wurde. Etwas entgegen dem Verlauf der Anfangsphase ging Dornbirn nach acht Minuten in Führung, al Jamie Arniel im Slot erfolgreich war. Das Momentum war nun bei den Bulldogs, die fortan mehr vom Spiel hatten. Matt Fraser kam zur besten Chance auf den nächsten Treffer, Poulin war aber mit einem tollen Save zur Stelle.

Die Kroaten kamen neu organisiert aus der Kabine und kamen dem Ausgleich nahe. Zuerst verpasste Samson Mahbod eine Direktabnahme und dann scheiterte Netik in Überzahl. Direkt nach Ablauf der Strafe erhöhten die Gäste – Martin Grabher Meier bediente Arniel, der aus kurzer Distanz seinen zweiten Treffer des Abends erzielte. Dornbirn gab nun wieder den Ton an und einzig Poulin verhinderte einen höheren Rückstand der Gastgeber. Nach 32 Minuten hatte aber auch der Zagreb-Goalie keine Chance, als Dustin Sylvester einen Konter zum 0:3 abschloss. In der dritten Überzahl schlugen dann aber die Hausherren durch Marko Poyhonen zu. Beinahe hätte Rajsar noch ein weiteres Tor aufgeholt, er scheiterte aber an der Stange.

Das dritte Drittel war nur 60 Sekunden alt, als Ziga Pance die Drei-Tore-Führung wiederherstellte. Knapp zwei Minuten später brachte Poyhonen mit seinem zweiten Powerplay-Treffer etwas Spannung zurück, wirklich eng wurde es aber auch wegen Rinne nicht mehr: Der DEC-Schlussmann behielt gegen Jankovic die Oberhand. In der 48. Minute bejubelte dann auch Pance seinen Doppelpack, womit die Partie entschieden war. Die Fans bekamen zwar noch einen Faustkampf zwischen Rajsar und Wolf zu sehen, weitere Tore wollten aber keine mehr fallen. Die Vorarlberger verteidigten den 5:2-Vorpsrung geschickt bis zur Schlusssirene.

KHL Medvescak Zagreb – Dornbirn Bulldogs 2:5 (0:1, 1:2, 1:2)
Tore Zagreb: 1:3 Poyhonen (35./pp1), 2:4 Poyhonen (44./pp1)
Tore Dornbirn: 0:1 Arniel (9.), 0:2 Arniel (26.), 0:3 Sylvester (32.), 1:4 Pance (41.), 2:5 Pance (48.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner Eishockey Club


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga