4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

  

 Expa

Schafft Zagreb den ersten Sieg im Dezember?



Teilen auf facebook


Montag, 11.Dezember 2017 - 11:52 - KHL Medvescak Zagreb (7) und Fehervar AV19 (10) kämpfen am Dienstag (19:15 Uhr) im Dom Sportova um den Anschluss an die Top 6.

KHL Medvescak Zagreb kämpft am Dienstag vor eigenem Publikum gegen Fehervar AV19 um die ersten Punkte im Dezember! Die Bären verloren in diesem Monat bisher alle drei Partien. Insgesamt sind die Kroaten bereits vier Spiele am Stück sieglos. Dabei hatten Tyler Morley und Company die „Hex“ am Schläger, gelang ihnen doch in den letzten 240 Minuten nur ein einziger Treffer. Mittlerweile ist der Liga-Rückkehrer seit 141 Minuten ohne Torerfolg… Fehervar AV19 gewann am Samstag sein erstes Spiel unter Headcoach Hannu Järvenpää gegen die Dornbirn Bulldogs zu Hause mit 2:1. Bei einem weiteren Erfolg winkt den Ungarn Platz 9 und man hätte die Top 6 wieder in Reichweite. Derzeit fehlen dem Tabellenzehnten acht Punkte auf Rang sechs. KHL Medvescak Zagreb, derzeit Siebter, könnte mit einem Dreier sogar bis auf einen Zähler an Platz 6 heran rücken. Die Top 6 nach 44 Runden qualifizieren sich direkt für das Playoff.

Die beiden Teams treffen am Dienstag zum dritten Mal in dieser Spielzeit aufeinander. Die ersten beiden Saisonduelle endeten mit Auswärtssiegen: Fehervar AV19 gewann am 10. September 2017 in Zagreb 4:3 nach Verlängerung und KHL Medvescak Zagreb war am 24. November 2017 in Ungarn mit 4:0 erfolgreich. Beide Male erzielte die siegreiche Mannschaft vier Treffer. Überhaupt wurden die letzten vier Aufeinandertreffen von den Gästen gewonnen. Die Kroaten konnten die Ungarn zuletzt am 09. Dezember 2012 oder vor 1.828 Tagen zu Hause (mit 3:0) bezwingen.

Tero Koskiranta konnte sich als einziger Spieler in beiden Spielen in die Torschützenliste eintragen, dem Finnen gelangen in den beiden Duellen mit Fehervar AV19 sogar schon drei Treffer für KHL Medvescak Zagreb. Beide Teams hatten bisher Probleme beim Scoren bzw. im Powerplay. Die Ungarn erzielte bisher die wenigsten Treffer (53), die Bären die drittwenigsten Tore (70). Und in der Powerplay-Wertung liegen die beiden Teams am Ende der Wertung.

„Fehervar AV19 ist unberechenbar, sie haben heuer schon Salzburg oder Wien besiegt und am Samstag die Dornbirn Bulldogs in die Schranken gewiesen. Die Ungarn können ein sehr unangenehmer Gegner sein und dürfen daher keineswegs unterschätzt werden!“, weiß man in Zagreb.

Hannu Järvenpää, Headcoach Fehervar AV19: „Eine starke Defensivleistung brachte uns drei Punkte gegen Dornbirn. In Zagreb müssen wir wieder hart arbeiten und unsere Stärken ausspielen. Es ist toll zurück in der Liga zu sein.“

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 27:
Di, 12.12.2017: KHL Medvescak Zagreb – Fehervar AV19 (19:15 Uhr)
Referees: GRUBER (AUT), TRILAR (SLO), Ettlmayr, Hribar.


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Fehervar AV19


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga