5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

  

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Zagreb arbeitet sich mit Heimsieg an Top 6 heran



Teilen auf facebook


Freitag, 22.September 2017 - 23:14 - KHL Medvescak Zagreb besiegte die Moser Medical Graz99ers am Freitag klar mit 5:2 und feierte damit den ersten Heimsieg 2017/18. Die Kroaten entschieden das Spiel mit drei Treffern im Schlussdrittel letztlich klar zu ihrem Gunsten.
Gasper Kroselj musste bei KHL Medvescak Zagreb verletzt passen. Neuerwerbung Drew MacIntyre schaffte es auch nicht rechtzeitig vor Spielbeginn nach Kroatien, daher startete die Hausherren mit Eigenbauspieler Vilim Rosandic im Tor. Back-up Vito Nikolic stand überhaupt das erste Mal im Lineup.

Das Spiel begann dann ganz nach dem Geschmack der heimischen Fans: Bereits nach 26 Sekunden sorgte Poyhonen mit einem satten Handgelenksschuss für die frühe Führung. Die Steirer blieben vom frühen Gegentreffer unbeeindruckt und machten in der Folge viel Druck. Schließlich wurde Brock Nixon von Kapitän Oliver ideal angespielt und der Kanadier traf über Rosandic hinweg zum 1:1. Auch nach Wiederbeginn hatten die Bären den besseren Start: Nach Zuspiel von Tikkanen und Balej traf Morley zur erneuten Führung – 2:1. Das Spiel der Kroaten lief von Minute zu Minute besser und besser. Doch abermals schlugen die Gäste zurück: Nach einer Drangperiode wurde der Puck nach einem Schuss von Kurtis McLean von Nixon für Goalie Rosandic unhaltbar abgelenkt und flog in hohem Bogen hinter dem Zagreber Schlussmann zum erneuten Ausgleich ins Tor. Das letzte Drittel stand ganz im Zeichen der Kroaten, die durch Netik in Minute 48 wieder vorlegten. Die starke Vorarbeit von Perkovich und Poyhonen ermöglichte Saso Rajsar wenig später das 4:2 und die Vorentscheidung. Der Stürmer traf dann auch nch zum 5:2-Endstand. Die Kroaten feierten damit nach dem Sieg in Dornbirn am Sonntag, nun auch gleich ihren ersten Heimsieg 2017/18.

KHL Medvescak Zagreb – Moser Medical Graz99ers 5:2 (1:1,1:1,3:0)
Tore MZA: Poyhonen (1.), Morley (25.), Netik (45.), Rajsar (53., 56.)
Tore G99: Nixon (16., 39.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga