8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

30.12.2015, Stadthalle, Klagenfurt, AUT, EBEL, EC KAC vs HCB Suedtirol, 37. Runde, im Bild Hübl Jaroslav (HCB Suedtirol #24), Egger Alexander (HCB Suedtirol #17), Jean-François Jacques (EC KAC, #39) // during the Erste Bank Eishockey League 37th round match match betweeen EC KAC and HCB Suedtirol at the City Hall in Klagenfurt, Austria on 2015/12/30. EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Gert Steinthaler EXPA/ Mag. Gert Steinthaler

KAC gewinnt Duell der Rekordmeister in Italien



Teilen auf facebook


Donnerstag, 02.Februar 2017 - 22:08 - Auch ein Blitzstart mit einer 2:0 Führung nützte dem HC Bozen im Heimspiel gegen den KAC nichts. Die Klagenfurter erzielten vier unbeantwortete Tore, setzten sich am Ende mit 6:3 durch und schlossen mit diesem Auswärtssieg wieder zu den Top 3 der Pick Round auf. Bozen allerdings rutschte mit dieser Niederlage auf den sechsten Platz ab und hat nun schon 5 Punkte Rückstand auf jene Plätze, die das Heimrecht in den Play Offs bringen...

Die Foxes drückten von Beginn an auf den Führungstreffer. Nach einer vergebenen Chance durch Marchetti und einem Glenn Schuss gingen die Hausherren nach fünf Minuten in Führung. Michele Marchetti ersprintete sich die Scheibe vor dem eigenen Drittel, zündete den Turbo und überlistete den Kärntner Torhüter. Eine Traumkombination brachte den zweiten Bozner Treffer. Frigo bediente Oleksuk, der zielgenau zum heranstürmenden Everson passte, welcher keine Mühe hatte, den Puck im Tor der Gäste unterzubringen. Dann unterlief Luoma ein Fehler, welchen Neal eiskalt zum Anschlusstreffer ausnützte. Der HCB konnte ab der zwölften Minute für vier Minuten in Überzahl spielen, aber außer einem Lattenschuss von Root schaute wenig heraus. In der Folge schwächten sich die Foxes durch dumme Strafen selbst und ermöglichten den Klagenfurtern (zu) viele Powerplays.

Und dies sollten sich gleich zu Beginn des Mitteldrittels zum ersten Mal rächen. Lundmark passte auf den sträflich alleine gelassenen Thomas Koch, welcher Melichercik keine Abwehrchance ermöglichte. Knappe drei Minuten später gingen die Gäste erstmals in Führung. Oleksuk schaute zu, während Manuel Geier zum 3:2 für den KAC abstaubte. Noch in derselben Minute erzielte Stefan Geier das vierte Tor für seine Mannschaft, die Bozner Defensive war nicht am Platz. Der HCB Südtirol Alperia war nun vollkommen von der Rolle und Tom Pokel nahm ein Timeout, um die Ideen seiner Cracks zu ordnen. Die Foxes überstanden eine doppelte Überzahl der Gäste vor allem durch eine Top-Leistung von Melichercik, welcher unter anderem einen Sololauf von Schumnig entschärfte. In Minute 35 keimte bei den Bozner wieder Hoffnung auf, als Brodie Reid mit einem seiner typischen Handgelenkschüsse den Anschlusstreffer erzielte. Doch eine Minute später stellten der KAC den alten Abstand durch eine schöne fliegende Kombination zwischen Bischofberger, Fischer und Brucker wieder her. Ausgelöst wurde dieses Tor durch einen schlechten Wechsel des HCB.

Das Schlussdrittel brachte keine nennenswerten Höhepunkte, die Gäste schaukelten das Spiel locker über die Runden und erzielten auch noch ein weiteres Tor im Konter durch Manuel Geier. Die Bozner hatten eigentlich nur eine gut Tormöglichkeit durch Daniel Frank. Den Foxes bietet sich bereits am Samstag im Auswärtsspiel gegen denselben Gegner die Möglichkeit zur Revanche.


Die Tore: 05:18 Michele Marchetti (1:0) – 07:11 Max Everson (2:0) – 10:39 PP1 Matthew Neal (2:1) – 20:53 PP1 Thomas Koch (2:2) – 24:36 PP1 Manuel Geier (2:3) – 24:55 Stefan Geier (2:4) – 34:25 PP1 Brodie Reid (3:4) – 35:32 Marco Brucker (3:5) – 52:25 Manuel Geier (3:6)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga