2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

29.11.2015, Stadthalle, Villach, AUT, EBEL, EC VSV vs HC TWK Innsbruck Die Haie, 26. Runde, im Bild Maskottchen Villi // during the Erste Bank Icehockey League 24th round match between EC VSV vs HC TWK Innsbruck Die Haie at the City Hall in Villach, Austria on 2015/11/29, EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Oskar Hoeher EXPA/ Oskar Hoeher

VSV ringt die Innsbrucker Haie nieder



Teilen auf facebook


Freitag, 16.Dezember 2016 - 22:04 - Der VSV hat seinen Top 6 Platz weiterhin mit Erfolg verteidigt. Gegen den HC Innsbruck gab es einen 3:2 Heimsieg und damit rückten die Draustädter ihrem Gegner aus Tirol schon bis auf 3 Punkte nahe.

Zu Beginn war es nur ein zartes Abtasten, doch dann ging es Schlag auf Schlag. In Minute 13 spielte Florian Mühlstein den Puck schön aus dem eigenen Drittel zu Benjamin Petrik. Dieser schoss aufs Tor und dann angelte sich Mühlstein den Abstauber. Eine Minute später erhöhte Samuel Labrecque auf 2:0. Petrik ließ die Stadthalle in der 16 Minute erneut jubeln. Die Adler traten mit einer 3:0 Führung den Gang in die Kabine an.

Im Mittelabschnitt nahmen sich die Hausherren etwas zurück, jedoch ohne den Gästen aus Tirol eine nennenswerte Chance zu geben. Die wenigen Male in denen die Haie die Villacher Defensive durchbrachen war Goalie Olivier Roy zur Stelle. Auf Seiten der Blau-Weißen kam der junge Stefan Steurer zu einer guten Möglichkeit. Die Partie wurde sehr fair geführt, die einzige Strafe bis dato waren zwei Minuten für Stefan Bacher wegen Beinstellens.

Die Innsbruchker wollten es im Schlussdrittel noch einmal wissen. Sie setzten die Adler unter Druck und ließen sie kaum aus dem eigenen Drittel hinaus. In Minute 53 wurde das Engagement der Tiroler belohnt und John Lammers erzielte das 3:1. Die Draustädter hatten da weniger Glück, Corey Locke und Jan Urbas trafen nur Metall. Eine Minute vor Ende machte Andrew Clark nach Vorarbeit von Ondrej Sedivy den Anschlusstreffer. Für mehr reichte es jedoch nicht und so gewann der VSV mit 3:2.

EC VSV – HC TWK Innsbruck "Die Haie" 3:2 (3:0,0:0,0:2)
Tore VSV: Mühlstein (13.), Labrecque (14.) Petrik (16.);
Tore HCI: Lammers (53.), Clark (59.);

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Villacher SV


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga