5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

  

SALZBURG,AUSTRIA,11.DEC.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs Graz 99ers. Image shows Kristof Reinthaler (99ers) and Thomas Raffl (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Amir Beganovic - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Amir Beganovic

Salzburg gewinnt Heimspiel gegen Graz



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.Dezember 2016 - 17:56 - Die Graz 99ers sind sportlich weiter in freien Fall. Die Steirer mussten sich heute bei Meister Salzburg mit 1:3 geschlagen geben und kassierten die neunte Niederlage in den letzten zehn Partien. D

Beide Mannschaften begannen mit Zurückhaltung, daher waren auch Chancen eher Mangelware. Erst mit der Zeit erarbeiteten sich die Bullen einen kleinen Überhang am Spielanteil, was in der 13. Spielminute zum ersten und im ersten Drittel einzigen Treffer führte, als Daniel Welser aus kurzer Distanz Thomas Höneckl überwinden konnte. Der gebürtige Pongauer Torhüter im Dress der 99ers zeigte sich bei einigen weiteren Chancen der Hausherren gut in Form, unter anderem parierte er einen sehenswürdigen Alleingang von Thomas Raffl.

Eine kleine Auseinandersetzung zwischen Daniel Welser und Kyle Beach bescherte den Bullen gleich zu Beginn des Mitteldrittels eine Überzahlgelegenheit, die nach knapp 40 Sekunden erfolgreich von John Hughes verwertet wurde. Es war einer der seltenen Powerplaytreffer der Salzburger in dieser Saison, bis jetzt war das Überzahlspiel nämlich noch keine große Stärke des Meisters, ein Umstand der angesichts des Endspurts im Grunddurchgang dringend geändert werden muss.

Zumindest das Spiel konnten die Gastgeber im zweiten Drittel besser an sich ziehen und verbuchten eindeutig die meisten Spielanteile, auch wenn es nicht für das 3:0 reichen sollte. Graz zeigte sich nur mehr sporadisch vor Luka Gracnar, der aber immer Sieger blieb.

Drei Minuten nach dem Wiederbeginn im dritten Spielabschnitt eine kuriose Szene: der Puck plötzlich im Grazer Tor nachdem Bill Thomas und ein Grazer im Torraum waren. Auf dem Video sieht man, wie Thomas in den Torraum gecheckt wird – Höneckl in diesem Moment ausserhalb des Torraums – während der Grazer den Puck mit dem eigenen Schlittschuh über die Linie schiebt. Eigentlich hätte man ein reguläres Tor geben können, die Schiedsrichter entschieden sich jedoch für die Annullierung nach Videobeweis. Auf der Gegenseite folgte nur wenig später die kalte Dusche, die Steirer verkürzen durch Kyle Beach auf nur mehr 1:2 – die Bullen damit wieder etwas mehr unter Zugzwang.

Es sollte jedoch bei diesem Ehrentreffer bleiben für die 99ers, denn mehr gelang ihnen nicht. Bill Thomas sorgte für die endgültige Entscheidung 44 Sekunden vor Spielende mit dem 3:1 ins leere Tor. Salzburg überholt damit vorübergehen die Linzer, die zur Zeit noch gegen Villach spielen, schlechtestenfalls bleibt es für den Meister jedoch bei einem Punkt Rückstand auf die Black Wings und Rang 3. (Felix Gradinaru)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/fg