4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

  

02.12.2016, Merkur Eisarena, Graz, AUT, EBEL, Moser Medical Graz 99ers vs HC TWK Innsbruck Die Haie, 25. Runde, im Bild Rupert Strohmeier (#30, Moser Medical Graz 99ers) // during the Erste Bank Icehockey League 25th Round match between Moser Medical Graz 99ers and HC TWK Innsbruck at the Merkur Ice Arena, Graz, Austria on 2016/12/02, EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Erwin Scheriau EXPA/ Erwin Scheriau

99ers lassen Torlawine über Innsbruck los



Teilen auf facebook


Freitag, 02.Dezember 2016 - 21:32 - Die Graz 99ers haben sich nach fünf Niederlagen in Folge mit einem Paukenschlag auf der Siegerstraße zurückgemeldet. Ausgerechnet gegen die torgefährlichen Innsbrucker Haie spielten die Steirer entfesselt auf, fertigten die Tiroler mit 9:2 durch und feierten ihren höchsten Saisonsieg.

Bei den Moser Medical Graz99ers reagierte Headcoach Ivo Jan auf die letzte Niederlagenserie und setzte auf neuformierte Linien. Die Spieler hatten damit allerdings zu Beginn ihre Probleme und das nützte der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ zu einer raschen Führung: Nach einem Angriff über die rechten Seite überraschte Nick Ross nach einem Querpass von Tyler Spurgeon Goalie Sebastian Dahm mit einem Schlenzer! Die Gastgeber wirkten in der Folge geschockt. Erst die dritte Linie brachte Umschwung: Alexander Feichtner versenkte die Scheibe nach Querpass von Ken Ograjensek aus dem hohen Slot volley im Eck und damit wanderte das Momentum auf die Seite der 99ers. Die Steirer kamen nun besser und besser in Schwung und in der Minute 17 war die Partie gedreht: Nach einer 2-auf-1-Aktion wurde der schwarze Kobold nach einem Querpass von Kurtis McLean gleich mehrere Male abgelenkt und fand so den Weg ins Tor. Zuletzt war Oliver Setzinger am Puck. Danach waren die 99ers der Chef am Eis, hatten durch Rupert Strohmeier oder Kyle Beach weitere Top-Chancen.

Gleich nach der Pause nützten die Moser Medical Graz99ers eine Überzahl zum 3:1. Kurtis McLean war mit einem Volleyschuss von der Blauen erfolgreich. Danach lief das Spiel der Steirer wie am Schnürchen, praktisch jeder Schuss saß und man zog durch die Treffer von Zintis Nauris Zusevics, Rupert Strohmeier, Alexander Feichtner, Ken Ograjensek und Markus Pirmann innerhalb von nur 384 Sekunden auf 8:1 davon! Nach dem vierten Gegentreffer machte beim HCI Andy Chiodo im Tor für Manuel Litterbach Platz. Das Spiel war entschieden und so konnten beide Teams in den letzten 20 Minuten Kräfte schonen. Am Ende siegten die Steirer sogar mit 9:2. Bereits am Samstag um 17:30 Uhr sind die Innsbrucker Haie in Ljubljana wieder im Einsatz.

Moser Medical Graz99ers – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 9:2 (2:1,6:0,1:1)
Tore G99: Feichtner (12., 31./pp), Setzinger (17.), McLean (22./pp), Zusevics (27.), Strohmeiner (30.), Ograjensek (33.), Pirmann (33.), Plech (43./pp)
Tore HCI: Ross (3.), Clark (45.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers
HC TWK Innsbruck


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga