4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

16.10.2016, Tiroler Wasserkraft Arena, Innsbruck, AUT, EBEL, HC TWK Innsbruck die Haie vs UPC Vienna Capitals,10. Runde, im Bild Austin Smith (HC TWK Innsbruck Die Haie) // during the Erste Bank Erste Bank Icehockey 10th round match between HC TWK Innsbruck  die Haie and UPC Vienna Capitals at the Tiroler Wasserkraft Arena in Innsbruck, Austria on 2016/10/16. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Jakob Gruber EXPA

Innsbruck feiert klaren Sieg im Tiroler Derby



Teilen auf facebook


Freitag, 25.November 2016 - 22:03 - Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ gewann das Tiroler Derby gegen den HCB Südtirol Alperia 6:2 und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz 4. Die Foxes verloren erstmals seit vier Spielen wieder.

Rekordbesuch in Innsbruck! 2.600 Fans lockte das Tiroler Derby in die Halle und die Zuseher bekamen im Duell um Platz 4 gleich zu Beginn angriffslustige Haie zu sehen, während sich die Gäste aus Bozen in Drittel eins noch vornehm zurück hielten. Gleich mehrmals lag ein früher Treffer der Hausherren in der Luft, doch Lubomir Stach und Andrew Clark – beide kamen zentral vor dem Tor zum Abschluss, sowie Florian Pedevilla blieben im Abschluss glücklos. In Minute 17 war der Bann jedoch gebrochen: Nach einem blinden Pass vor das Tor von Andrew Clark wurde die Scheibe von einem Bozner ins eigene Tor abfälscht – 1:0. Kurz vor der Pause nützten die Hausherren ein Powerplay zum 2:0: Lubomir Stach überwand Goalie Jacob Smith mit einem verdeckten Schuss von der Blauen.

Nach der Pause begannen die Haie zu verhalten und schwächten sich durch Strafen. Das bestraften die Italiener: Ryan Glenn mit einem Schuss von der Blauen und Travis Oleksuk mit einem Abfälscher sorgten mit zwei Powerplay-Treffern noch vor Halbzeit der Partie für den Gleichstand. Beim Ausgleich forderte Headcoach Rob Pallin den Videobeweis. Der Treffer wurde von den Schiris aber für gut erklärt. Die beste Offensive der Erste Bank Eishockey Liga antwortete auf ihre Weise: Über Mario Huber und Lubomir Stach kam der Puck zu Andrew Clark, der am langen Pfosten freistehend, keine Mühe hatte auf 3:2 zu stellen. Nun wanderte das Momentum wieder zu den Nordtirolern, die in Minute 38 durch Hunter Bishop wieder die 2-Tore-Führung herstellten: Der Stürmer fälschte den Puck nach Querpass von Daniel Mitterdorfer unhaltbar zum 4:2 ab.

Bozen, noch etwas geschwächt, konnte im Schlussdrittel nicht mehr zulegen. So hatten die Nordtiroler kein Problem den Sieg heimzuspielen und sorgten durch John Lammers aus spitzen Winkekl und Ondrej Sedivy (Solo) sogar noch für einen 6:2-Kantersieg.

HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – HCB Südtirol Alperia 6:2 (2:0,2:2,2:0)^
Tore HCI: Clark (17., 32.), Stach (20./pp), Bishop (38.), Lammers (43.), Sedivy (55./sh)
Tore HCB: Glenn (23./pp), Oleksuk (29./pp)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga