4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

14.10.2016, Ice Rink, Znojmo, CZE, EBEL, HC Orli Znojmo vs EHC Liwest Black Wings Linz, 9. Runde, im Bild Peter Pucher (HC Orli Znojmo) // during the Erste Bank Icehockey League 9th round match between HC Orli Znojmo and EHC Liwest Black Wings Linz at the Ice Rink in Znojmo, Czech Republic on 2016/10/14. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Rostislav Pfeffer expa

Znojmo mit mühevollem Sieg in Laibach



Teilen auf facebook


Sonntag, 13.November 2016 - 19:39 - Auch wenn Olimpija Ljubljana am Ende zum achten mal in Folge als Verlierer vom Eis ging, die Slowenen verkauften sich im Heimspiel gegen Znojmo mehr als nur tapfer. Die Tschechen mühten sich vor nur 600 Zuschauern zu einem 3:2 und damit hart erarbeiteten 3 Punkte.

Beim HDD Olimpija Ljubljana kehrte Jeff Frazee ins Tor zurück. Der Start verlief für den US-Amerikaner jedoch nicht nach Wunsch, bereits nach nur 36 Sekunden konnte Libor Sulak den Goalie mit dem ersten gefährliche Schuss bezwingen. Die Slowenen blieben davon jedoch unbeeindruckt und nützten das erste Powerplay zum Ausgleich: Maks Selan traf von der blauen Linie. Die Drachen machten weiter Druck, aber Goalie Marek Schwarz hielt sicher. Die Slowenen schwächten sich dann durch zwei Strafen und nahmen sich damit den Schwung. Allerdings konnten die Gäste ihre doppelte Überzahl nicht zu einem Torerfolg nützen.

Es folgte ein Duell auf Augenhöhe, beide Goalies konnten sich im Mitteldrittel einige Male auszeichnen: In Minute 38 nützten die Tschechen eine kurze Unachtsamkeit der Hausherren zum 2.1: Adam Hughesman mit dem Idealpass auf David Bartos, der den Alleingang abschloss.

Im Schlussdrittel drückten die Slowenen auf das 2:2. Marek Schwarz hielt aber gegen David Planko, der aus kurzer Disanz zum Abschluss kam, die Führung fest. Nach eingen Minuten bekamen die Gäste das Geschehen wieder unter Kontrolle und erhöhten auch durch einen Rebound-Treffer von Adam Hughesman zum 3:1 (52.). Das Schlusslicht hatte aber eine rasche Antwort, traf postwendend durch Chris Langkow zum 2:3. Nun nahm der Druck der Slowenen zu, aber Marek Schwarz hielt die knappe Führung bis zum Ende fest.

HDD Olimpija Ljubljana – HC Orli Znojmo 2:3 (1:1,0:1,1:1)
Tore OLL: Selan (10/pp), Langkow (53.)
Tore ZNO: Sulak (1.), Bartos (38.), Hughesman (52.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HDD Olimpija Ljubljana
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga