4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

  

photo_490602_20140302.jpg

Fehervar entführt den Sieg aus Dornbirn



Teilen auf facebook


Freitag, 11.November 2016 - 21:35 - Die roten Teufel aus Szekesfehervar haben das Duell mit dem direkten Tabellennachbarn aus Dornbirn knapp aber doch für sich entscheiden. Die Ungarn setzten sich gegen die Bulldogs mit 3:2 nach Penalty Schießen durch und holten damit den erste dritten Sieg seit Anfang Oktober!

Noch ohne Neuzugänge Brock McBride und Brian Conelly auf Seiten der Dornbirner aber mit Thomas Beauregard auf Seiten der Ungarn trafen die Tabellennachbarn am Freitag im Messestadion aufeinander. Die Bulldogs sorgten von Beginn an für Druck, gerieten aber wie aus dem Nichts in Rückstand. Antonin Manavian (8.) konnte seinen französischen Nationalteamkollegen Florian Hardy im DEC-Tor aus kurzer Distanz bezwingen. Dieser Treffer brachte die Hausherren etwas aus dem Rhythmus, die Dornbirner taten sich nun schwer, die defensiv kompakten Ungarn in Bedrängnis zu bringen. Doch noch vor der ersten Pause fasste sich Matt Siddall (18.) ein Herz und hämmerte die Scheibe in die rechte obere Ecke zum 1:1 Ausgleich.

Manavian mit Doppelpack gegen Hardy
Auch im Mittelabschnitt lieferten sich die Teams einen intensiven Abnützungskampf um jeden Zentimeter Eis. Die Partie wirkte zerfahren, die Bulldogs kamen aber zunehmend zu klaren Torchancen, doch der Torerfolg blieb den Hausherren verwehrt. Dies nützen die mit zahlreichen Nationalspielern angetretenen Gäste und gingen wieder entgegen dem Spielverlauf in Führung. Erneut schlug Manavian (36.) zu, der seinen Landsmann von der blauen Linie überraschte. Der DEC kam jedoch zu Beginn des Schlussdrittels zurück, James Livingston (42.) sorgte mit einem sehenswerten Treffer für das 2:2. Spannende Schlussminuten waren angesagt, beide Teams wollten einen Dreier einfahren. Angetrieben von den Fans warfen die Bulldogs noch mal alles nach vorne – die Entscheidung wollte aber nicht fallen. Nach einer torlosen Verlängerung entschied der Penalty von Thomas Beauregard (67./ps) für den Sieg der Ungarn.

Fr, 11.11.2016: Dornbirner Eishockey Club – Fehervar AV19 2:3 n. P. (1:1, 0:1, 1:0)
Referes: SMETANA, STERNAT; Zuseher: 2510
Tore DEC: 1:1 Siddall (18.), 2:1 Livingston (42.)
Tore AVS: 0:1 Manavian (8.), 1:2 Manavian (36.), Beauregard (67./ps)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner Eishockey Club
Fehervar AV19


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga