4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

SALZBURG,AUSTRIA,27.OCT.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs HC Orli Znojmo. Image shows Jan Seda (Znojmo). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Felix Roittner

Shutout! Salzburg lässt seinem Vizemeister keine Chance



Teilen auf facebook


Donnerstag, 27.Oktober 2016 - 21:38 - Meister Salzburg hat auch das zweite Duell mit Vizemeister Znojmo in dieser Saison gewonnen. Die Mozartstädter schüttelten ihre Niederlage vom Sonntag in Graz ab, feierten gegen Znaim einen 3:0 Erfolg und setzten sich damit vorübergehend auf Platz 1 in der EBEL Tabelle. Luka Gracnar mit seinem dritten Shutout!

Der Meister übernahm sofort die Kontrolle und hatte die Gäste aus Znojmo stets im Griff. Die Adler zogen sich zumeist ins eigene Drittel zurück, offensiv konnten sie keine Akzente setzen. Das erste Ausrufezeichen setzte Kapitän Matthias Trattnig, der sich in Unterzahl durch die gegnerische Abwehr tankte und nur knapp am Torhüter Patrik Nechvatal scheiterte. In der 18. Minute konnte Salzburg die Überlegenheit erstmals in ein Tor ummünzen, John Hughes traf nach toller Olson-Vorarbeit.

Unmittelbar nach der Pause war die Defensive der Adler gefordert, als sie fast zwei Minuten mit zwei Mann weniger am Eis auskommen mussten. Doch die Red Bulls spielten das Powerplay zu kompliziert und so blieb es beim 1:0. Die überstandene Unterzahl gab den Gästen Aufschwung und sie fanden in der Folge deutlich besser ins Spiel. Heimkehrer Colton Yellow Horn hatte im Konter den Ausgleich am Schläger, scheiterte aber am sicheren Gracnar. Als Salzburg drei Minuten vor Drittelende abermals in Überzahl agieren konnten, ließ sich Bobby Raymond diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0.

Im Schlussabschnitt drückte der HC Orli Znojmo ordentlich aufs Tempo und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich beide Schlussmänner einige Male auszeichnen konnten. In Minute 46 rettete Nechvatal mit einem Riesensave gegen Thomas Raffl, im Gegenzug brachte Gracnar Znojmos Offensive zur Verzweiflung. Fünf Minuten vor dem Ende sorgten schließlich die Youngsters Florian Baltram und Alexander Rauchenwald mit einer tollen Kombination für die Entscheidung, Letzterer schloss sehenswert zum 3:0 ab. Am Ende musste Gracnar noch um sein Shut-Out bangen, doch der Videobeweis brachte Klarheit, dass der Puck nach einem Gestocher nicht über der Linie war. Der Slowene feierte somit das dritte Shut-Out im sechsten Spiel, das er von Beginn an bestritt.

Red Bull Salzburg - HC Orli Znojmo 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Tore: 1:0 Hughes (18.), 2:0 Raymond (37./PP), 3:0 Rauchenwald (55.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga