4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

16.09.2016, Stadthalle, Klagenfurt, AUT, EBEL, EC KAC vs Fehervar AV 19, 1. Runde, im Bild Chris Owens (Fehervar AV19, #44), Manuel Geier (EC KAC, #21) // during the Erste Bank Icehockey League 1st Round match between EC KAC and Fehervar AV 19 at the Stadthalle in Klagenfurt, Austria on 2016/09/16. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Gert Steinthaler EXPA/ Gert Steinthaler

KAC gibt in Ungarn Punkte aus der Hand



Teilen auf facebook


Freitag, 28.Oktober 2016 - 21:41 - Rekordmeister KAC hat auch das dritte Spiel in Folge verloren. Die Klagenfurter führten zwar in Szekesfehervar nach dem ersten Drittel, mussten sich den roten Teufeln dann aber mit 1:2 geschlagen geben und geraten dadurch in der Tabelle von hinten verstärkt unter Druck.

Fehervar AV19 wurde gleich zu Beginn zwei Mal brandgefährlich! Der erste Warnschuss von Justin Maylan wurde jedoch eine sicher Beute von Tomas Duba und Andrew Sarauer scheiterte in Unterzahl mit einem Break-away ebenfalls am Goalies des EC-KAC. Praktisch im Gegenzug ging Klagenfurt 1:0 in Führung: Nach einem guten Schuss von Manuel Ganahl in Überzahl entglitt Goalie Zoltan Hetenyi der Puck aus seinem Fanghandschuhe und landete hinter der Linie! Die Rotjacken versuchten es in der Folge vor allem mit Schüssen aus der Distanz, aber der Ungar entschärfte nun jeden Puck. Auf der anderen Seite konnte sich Tomas Duba ein weiteres Mal gegen Daniel Koger auszeichnen (13.). In Überzahl blieben die Teufel ungefährlich.

Nach Wiederbeginn ging Fehervar AV19 auf den Ausgleich los: Nach einem 2-auf-1-Break über Istvan Sofron und Janos Vas rettete Tomas Duba mit dem Helm. Danach blieben erneut Jano Vas und Chris Bodo ebenfalls im Abschluss glücklos. Die Magyaren waren nun der Chef am Eis. Ab Halbzeit der Partie mehrten sich die Strafen. In Überzahl zog David Makowski von der Blauen Linie ab und Janos Vas fälschte perfekt zum 1:1 ab.

Im Schlussdrittel schoss Istvan Sofron die Ungarn in Minute 42 erstmals voran. Danach spielte man den Sieg heim.

Fehervar AV19 – EC-KAC 2:1 (0:1,1:0,1:0)
Tore AVS: J. Vas (38./pp), Sofron (42.)
Tore KAC: St. Geier (5./pp)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
Fehervar AV19


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga