4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

photo_497844_20140314.jpg

VSV macht mit Ljubljana kurzen Prozess



Teilen auf facebook


Freitag, 28.Oktober 2016 - 21:25 - Die ersten Pflichtpunkte des Wochenendes hat der VSV schon einmal in der Tasche! Die Villacher ließen EBEL Schlusslicht Ljubljana keine Chance und fertigten die Drachen problemlos mit 5:1 ab. Nach fünf Niederlagen in Serie endlich wieder ein Sieg des VSV.

Die Hausherren starteten rasant ins erste Drittel. 59 Sekunden nach Beginn erzielte Brock McBride, durch Auflage von Benjamin Petrik das 1:0. Der Vsv hielt den Druck aufrecht und so durften sich die Fans fünf Minuten später über das 2:0 von Miha Verlic freuen. Die wenigen harmlosen Schüsse auf das villacher Gehäuse waren kein Problem für den wieder genesenen Oliver Roy. Das 3:0 erfolgte durch Valentin Leiler, der einen Schuss von Stefan Bacher unhaltbar abfälschte. Mit einem Powerplaytor in der 20 Minute schickte Dustin Johner die Gäste aus Slowenien in die Kabine.

In einem ereignislosen zweiten Drittel konnten die Slowenen etwas zulegen, doch die Adler blieben trotzdem die tonangebende Mannschaft. Die Partie wurde immer zerfahrener, beide Teams kamen kaum zu nennenswerten Chancen. Die beste Gelegenheit hatten die Villacher in Unterzahl mit einem drei auf eins, doch Ljubljanas Goalie Jeff Frazee konnte auch diese Situation entschärfen und so blieb es beim 4:0.

Im Schlussdrittel nahm das Spiel noch einmal etwas an Fahrt auf. In der 44. Minute lief Corey Locke im Powerplay allein aufs Tor, doch auch hier war Frazee der Sieger. Schließlich gelang Samuel Labrecque in Minute 49 mit einem satten Schlagschuss das 5:0. Das 5:1 im Powerplay von Sacha Guimond war nur mehr Ergebniskorrektur und so feierte der VSV wieder den ersten Sieg nach fünf Niederlagen in Serie.

EC VSV – HDD Olimpija Ljubljana 5:1 (4:0,0:0,1:1)
Tore VSV: McBride (1.), Verlic (6.), Leiler (10.), Johner (20.pp), Labrecque (49.);
Tore OLL: Guimond (54.pp);

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga