3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

  

GRAZ,AUSTRIA,25.OCT.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Graz 99ers vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Clemens Unterweger (99ers) and Thomas Raffl (EC RBS).  Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ David Rodriguez

Die 99ers beenden den Salzburger Erfolgslauf



Teilen auf facebook


Dienstag, 25.Oktober 2016 - 21:36 - Sieben Mal in Folge hatte Meister Salzburg zuletzt gewonnen, heute ging diese Serie zu Ende. Die Mozartstädter mussten sich im Bunker von Graz den 99ers mit 3:4 geschlagen geben, was die Steirer vorläufig auf Rang 4 zurück brachte.

Kein anderer als der Ex-Salzburger Kyle Beach startete fulminant in das Spiel. In der vierten Minute netzte er zur ersten Grazer Führung ein. Die Red Bulls wollten sofort antworten, übten hohen Druck aus, mussten aber zunächst in der 12. Minute auch den zweiten Gegentreffer durch Oliver Setzinger hinnehmen. Nur 30 Sekunden danach traf Brett Olson zum 1:2-Anschluss (nach Videobeweis) und fixierte in der 17. Minute mit einem abgefälschten Schuss von Bobby Raymond den 2:2-Pausenstand.

Die Red Bulls verzeichneten schon zu diesem Zeitpunkt deutlich mehr Schüsse aufs Tor und setzten diese Gangart im zweiten Abschnitt fort. Doch die 99ers ließen sich durch den Druck der Salzburger nicht beeindrucken und legten abermals vor. Wieder traf Kyle Beach, der im Powerplay seinen zweiten Tagestreffer fixierte und damit auch Spitzenreiter der EBEL-Torschützenliste bleibt. Die Salzburger schlugen jedoch abermals zurück und kamen in der 36. Minute mit Michael Schiechls erstem Saisontor zum mehr als verdienten Ausgleich.

Im Schlussdrittel ging es lange hin und her, bis die Graz 99ers in der 52. Minute neuerlich – zum dritten Mal in diesem Spiel – in Führung gingen. Wieder mussten die Salzburger einem Rückstand hinterherlaufen und diesmal sollte es trotz aller Offensiv-bemühungen – Goalie Bernhard Starkbaum verließ am Ende das Eis zugunsten eines sechsten Feldspielers – nicht mehr zum Ausgleich reichen. Die Moser Medical Graz 99ers gewannen das Spiel mit 4:3 und waren dabei die effizientere Mannschaft. Die Salzburger verzeichneten mehr als doppelt so viele Torschüsse als ihr heutiger Gastgeber.

Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 4:3 (2:2, 1:1, 1:0)
Tore 99ers: Beach (4., 25./pp1), Setzinger (12.), Zusevics (52.)
Tore RBS: Olson (13., 17.), Schiechl (36.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga