2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

02.10.2016, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs HDD Olimpija Ljubljana, 6. Runde, im Bild Torjubel HDD Olimpija Ljubljana // during the Erste Bank Icehockey League 6th round match between UPC Vienna Capitals and HDD Olimpija Ljubljana at the Albert Schultz Halle in Vienna, Austria on 2016/10/02. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Alexander Forst EXPA/ Alexander Forst

Der KAC will Schlusslicht Laibach nicht unterschätzen



Teilen auf facebook


Montag, 17.Oktober 2016 - 20:39 - Zwei Mal in Folge hat Olimpija Ljubljana nun schon gewonnen, dennoch zieren die Drachen weiterhin das Tabellenende in der EBEL. Am Dienstag ist Österreichs Rekordmeister zu Gast am Tivoli und die Rotjacken wissen, dass man die Slowenen nicht unterschätzen darf...

ach einem holprigen Saisonstart ist HDD Olimpija Ljubljana in Schwung gekommen und konnte die letzten beiden Spiele für sich entscheiden. In Znojmo gelang den Slowenen der erste volle Erfolg in dieser Saison, dennoch liegen sie noch auf dem letzten Tabellenplatz. Für Ljubljana war dies der erste Auswärtssieg in regulärer Spielzeit seit dem 15. Februar.2015 in Innsbruck. Doch auch der EC-KAC reist mit breiter Brust an, verbuchten sie doch zuletzt einen Erfolg im prestigeträchtigen Kärntner-Derby. Dies war der erste Erfolg in den letzten vier Spielen, darauf soll nun weiter aufgebaut werden um in der Tabelle wieder weiter nach oben zu klettern, weiß auch Matthey Neal, Stürmer vom KAC „In den vergangenen Wochen haben wir uns schwergetan, die an sich guten Leistungen auch in Punkte umzumünzen. Umso schöner, dass es jetzt im Derby geklappt hat. Wir hoffen, dass der Sieg eine Initialzündung war und wir nun eine Serie starten können. Auswärtsspiele in Ljubljana sind nie einfach, das haben mir meine Mitspieler bereits erzählt. Daher ist es besonders wichtig, dass wir wieder von der ersten Sekunde an fokussiert sind und uns kompromisslos der Umsetzung unseres Gameplans widmen.“

Vor allem in der Verteidigung stand Ljubljana in den letzten beiden Begegnungen besser. Während die Slowenen in den Spielen davor im Schnitt 4,5 Tore pro Spiel kassierten, mussten sie in den beiden letzten Spielen insgesamt nur drei Mal hinter die Linie greifen. Chris Langkow kennt das Erfolgsrezept um weitere Punkte einzufahren “Jedes Spiel in dieser Liga ist eine Herausforderung für uns. Wür müssen aber einfach da weitermachen, wo wir in den letzten beiden Spielen aufgehört haben Wir müssen von Beginn an hart und einfach spielen und unsere Chancen nützen. Mit unserem Heimvorteil kann der dritte Erfolg in Serie gelingen.“ In der vergangenen Saison konnte der KAC alle sechs Duelle gegen Ljubljana für sich entscheiden.

Di, 18.10.2016: HDD Olimpija Ljubljana - EC-KAC (19:15 Uhr)
Referees: KINCSES, PIRAGIC, Angerer, Nemeth

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga