4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

6
 
2

RBS vs.VSV

0
 
1

MZA vs.HCB

2
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

  

16.09.2016, Messestadion, Dornbirn, AUT, EBEL, Dornbirner Eishockey Club vs Moser Medical Graz 99ers, 1. Runde, im Bild Dave MacQueen, (Dornbirner Eishockey Club, Head Coach) // during the Erste Bank Icehockey League 1st Round match between Dornbirner Eishockey Club and Moser Medical Graz 99ers at the Messestadion in Dornbirn, Austria on 2016/09/16. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Peter Rinderer EXPA/ Peter Rinderer

Dornbirn erkämpft zweiten Saisonsieg



Teilen auf facebook


Samstag, 08.Oktober 2016 - 20:00 - Ein Blitzstart bildete die Grundlage für den HC Dornbirn, um am heutigen Samstag seinen zweiten Saisonsieg feiern zu können. Die Vorarlberger setzten sich nach einem Doppelschlag in den ersten fünf Minuten mit 4:2 gegen Olimpija Ljubljana durch und schüttelten die Slowenen in der Tabelle weiter ab.

9 Stunden nach der bitteren Heimpleite gegen Znojmo war für die Bulldogs Wiedergutmachung angesagt. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Ljubljana mussten unbedingt Punkte her und die DEC-Cracks legten diesmal ein positives Startdrittel hin. Ein 2:0 stand nach 20 Minuten auf der Anzeigetafel im Messestadion. Dustin Sylvester (5.) in familiärer Co-Produktion mit Bruder Cody un Jamie Arniel (20.) im Nachschuss sorgten für die Treffer. Zwischendurch vergaben die Dornbirner noch weitere hochkarätige Chancen, unter anderem traf D’Alvise nur Metall und Achermann scheiterte allein vor dem jungen Back-Up Jakob Raisp im Olimpija-Gehäuse. In der Folge blieben die Vorarlberger „am Drücker“, wenn auch die Slowenen zweimal verkürzen konnten. Zunächst durch Jonathan Harty (25./pp1) im Powerplay und nach der 3:1 Führung von Oliver Achmerann (28.), der den Laibach-Torhüter mit tollem Haken austanzte, durch einen Abstauber des Ex-Villachers Adis Alagic (31.). Charlie Sarault (34.) stellte aber mit einem Blueliner zum 4:2 die Zwei-Tore-Führung der Bulldogs wieder her.

Die Vorarlberger dominierten auch im Schlußdrittel deutlich, versäumten es aber das Score auszubauen. In den letzten Minuten gerieten die Dornbirner in Unterzahlsituationen und hatten noch bange Momente zu überstehen. DEC-Keeper Florian Hardy ließ sich aber nicht mehr bezwingen, womit die drei Punkte ins Trockene gebracht werden konnten.

Dornbirner EC - Olimpija Ljubljana 4:2 (2:0, 2:2, 0:0)
Tore: 1:0 Arniel (1.), 2:0 D Sylvester (5.), 2:1 Harty (25./PP), 3:1 Achermann (28.), 3:2 Alagic (31.), 4:2 Sarault (34.).
passende Links:
Dornbirner Eishockey Club
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga