2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

12.12.2015, Tiroler Wasserkraft Arena, Innsbruck, Österreich, EBEL, HC TWK Innsbruck die Haie vs HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana, 29. Runde, im Bild Nick Ross (HC TWK Innsbruck  Die Haie) // during the Erste Bank Icehockey League 29th round match between HC TWK Innsbruck  die Haie and HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana at the Tiroler Wasserkraft Arena in Innsbruck, Austria on 2015/12/12. EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Jakob Gruber EXPA/Jakob Gruber

Znojmo gewinnt in Innsbruck nach Penalties



Teilen auf facebook


Samstag, 08.Oktober 2016 - 20:04 - Vizemeister HC Orli Znojmo scheint langsam aber sicher in die Gänge zu kommen. Die Tschechen feierten heute beim Überfliegerteam in Innsbruck einen 3:2 Penaltysieg und bejubelten damit schon den dritten Erfolg in Serie. Für den HCI immerhin erneut ein Punkt, der zumindest bis am Sonntag weiterhin Platz 3 bedeutet.

Nach wenigen Minuten kontrollierten die Haie Spielgerät und Gegner und nahmen den Gäste-Keeper Patrik Nechvatal mächtig unter Beschuss. Doch Sedivy (zwei Mal), Huber, Smith und Bishop ließen die ersten Topmöglichkeiten aus. Von Znojmo kam in den ersten 20 Minuten ganz wenig, die Tschechen waren vor allem mit Defensivarbeit beschäftigt. Nur zweimal wurde es vor Goalie Andy Chiodo brenzlig, ein Torerfolg der Gäste blieb aus. Die längst fällige Führung sollte dann folgerichtig den Tirolern gelingen: Andrew Clark (17.) versenkte einen Rebound zum hochverdienten 1:0.

Die vielen ausgelassenen Chancen sollten sich im zweiten Abschnitt dann auch rächen. Znojmo startete besser, legte zwei Gänge zu und störte die Haie nun sehr früh. Der Lohn war der Ausgleich von Hughesman aus einem Breakaway. Die Gäste waren nun sogar das leicht bessere Team, die Innsbrucker hatten defensiv alle Hände voll zu tun. Der aufkommende Druck machte sich in der Folge für die Gäste auch bezahlt. Radek Cip setzte einen Rebound ins Tor – 1:2 (35.). Der Schock über diesen Gegentreffer sollte für die Haie aber nur wenige Augenblicke andauern, denn Austin Smith hatte mit dem 2:2 die passende Antwort parat. Mit diesem Spielstand ging es dann auch ein zweites Mal in die Pause.

In der 46. Minute hatten die Gastgeber dann die große Möglichkeit auf die erneute Führung, doch Andrew Clark scheiterte nach einem Alleingang. Die Partie war nun reich an Spannung, beide Mannschaften versuchten etwaige Fehler zu vermeiden. Die Haie erarbeiteten sich in dieser Phase aber wieder mehr Spielanteile und waren das bessere Team. Tore gab es in diesem Drittel aber keine mehr. Auch in einer spannenden Overtime schafften beide Teams keinen Treffer, im Penaltyschießen blieben die Gäste aber das coolere Team und schnappten sich durch Treffer von McMonagle und Hughesman den Extrapunkt. Damit mussten sich die Innsbrucker Haie zum ersten Mal in dieser Saison vor eigenem Publikum geschlagen geben.

HC Innsbruck - HC Orli Znojmo 2:3 nP (1:0, 1:2, 0:0, 0:0, 0:1)
Tore: 1:0 Clark (17.), 1:1 Hughesman (26.), 1:2 Cip (35.), 2:2 Smith (36.), 2:3 McMonagle (67./entsch. Penalty).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga