8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

22.09.2016, Merkur Eisarena, Graz, AUT, EBEL, Moser Medical Graz 99ers vs HC TWK Innsbruck Die Haie, 3. Runde, im Bild Kyle Beach (#19, Moser Medical Graz 99ers) // during the Erste Bank Icehockey League 3rd Round match between Moser Medical Graz 99ers and HC TWK Innsbruck Die Haie at the Merkur Ice Arena, Graz, Austria on 2016/09/22, EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Erwin Scheriau EXPA/ Erwin Scheriau

99ers lassen Fehervar keinen Torerfolg



Teilen auf facebook


Freitag, 30.September 2016 - 21:28 - Die Graz 99ers haben ihren dritten Saisonsieg in der Tasche! Die Steirer ließen im neuen Bunker von Liebenau den Gästen aus Szeksfehervar keine Chance und feierten einen 3:0 Shutout-Erfolg. Für die Ungarn nach drei Siegen in Folgen wieder einmal eine Niederlage, deren Grund vor allem im Mitteldrittel zu suchen war.
Adam Courchaine hätte bei seiner Rückkehr nach Graz Fehervar AV19 gleich zu Beginn in Führung bringen können, er machte jedoch einen Haken zu viel. Danach hatten die Moser Medical Graz99ers durch vier Powerplay-Möglichkeiten ein optisches Übergewicht, ein Torjubel blieb den Hausherren aber ebenfalls verwehrt: Kyle Beach, der den Puck an die Stange hämmerte und Evan Brophey, der die Scheibe knapp am Tor vorbeizog, kamen in Überzahl dem ersten Treffer am nächsten. Die Magyaren konnten sich erst kurz vor der ersten Drittelpause offensiv wieder in Szene setzen, man überkombinierte jedoch bei einem 3-gegen-1-Konter in Unterzahl. Auch nach Wiederbeginn waren die 99ers mehr im Vorwärtsgang: Im fünften Überzahlspiel in Minute 28 war schließlich der Bann gebrochen: Mit einer Rakete durch Freund und Feind traf Robin Weihager zum 1:0. Nur Augenblicke später stand es auch schon 2:0: Bei 4-gegen-4 am Eis deutete Matthew Pelech einen Pass an, schloss dann aber sehenswert backand unter die Latte ab. Die Angriffe der Ungarn wurden von Sebastian Dahm im Keim erstickt. Die Steirer blieben tonangebend, Kyle Beach ließ einige Sitzer aus. Im Schlussdrittel versuchten die Magyaren nochmals das Runder herumzureißen, sie aber konnten nicht wirklich zwingend werden. Im Finish traf Kurtis McLean noch ins leere Tor zum 3:0!

Graz 99ers - Fehervar AV19 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)
Tore: 1:0 Weihager (28./PP), 2:0 Pelech (29.), 3:0 McLean (60./SH/EN).



passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers
Fehervar AV19


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga