3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

  

INNSBRUCK,AUSTRIA,30.SEP.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, HC Innsbruck vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Andy Chiodo (HCI) and Alexander Rauchenwald (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Amir Beganovic - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Amir Beganovic

Innsbruck schafft die Sensation gegen Salzburg



Teilen auf facebook


Freitag, 30.September 2016 - 21:50 - 19 Sekunden vor dem Ablauf der Verlängerung war der Meister geschlagen! Das Überraschungsteam aus Innsbruck konnte Titelverteidiger Salzburg in einer hart umkämpften Partie mit 5:4 nach Verlängerung nieder ringen und den Bullen damit schon die zweite Niederlage in Folge zufügen. Damit ist Innsbruck Dritter, Salzburg verliert die Spitze etwas aus den Augen.

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ und der EC Red Bull Salzburg zeigten sich in Torlaune! Nach einem Blueliner von Nick Ross fälschte John Lammers den Puck zum 1:0 für die Haie ab. Der Meister drehte das Spiel mit einem Doppelschlag binnen zehn Sekunden: John Hughes hatte nach einem 2-gegen-1-Konter keine Mühe das Zuspiel von Thomas Raffl zu vollenden. Nur zehn Sekunden später traf Daniel Welser nach einer Einzelaktion zum 2:1. Die Tiroler blieben davon jedoch unbeeindruckt und kämpften sich in die Partie zurück: In Überzahl sorgte schließlich Lubomir Stach mit einem Blueliner für den 2:2-Ausgeich. Salzburg zeigte sich weiterhin sehr effizient: Ein Zuspiel von Ryan Duncan fälschte Thomas Raffl in Überzahl zum 3:2 für die Red Bulls ab. Die Gäste hatten dann in Minute 25 mit einem Pfostenschuss Pech. So blieb Innsbruck im Spiel: In Überzahl ließen Ondrej Sedivy, John Lammers und Tyler Spurgeon zunächst noch einige Top-Chancen aus. Doch nach einem munteren Hin und Her, drehten die Gastgeber das Spiel binnen 60 Sekunden: Nach einem schönen Konter eingeleitet von Mario Lamoureux lupfte Austin Smith den schwarzen Kobold backhand ins Tor. Und nur eine Minute traf Lubomir Stach aus vollen Lauf – 4:3. In Minute 43 bleibt der Puck bei einem Befreiungsschlag der Haie auf der blauen liegen, Matthias Tartnig ist der Nutznießer und gleich aus. Nach einem Match auf biegen und brechen. Erst mit der letzten Aktion in der Verlängerung sorgte Clark nach einer Einzelaktion mit einem Lupfer über Starkbaum für den HCI-Sieg!

HC Innsbruck - Red Bull Salzburg 5:4 nV (2:3, 2:0, 0:1, 1:0)
Tore: 1:0 Bishop (5.), 1:1 Hughes (9.), 1:2 Welser (9.), 2:2 Stach (16./PP), 2:3 Raffl (19./PP), 3:3 Smith (26.), 4:3 Stach (37.), 4:4 Trattnig (43.), 5:4 Clark (67.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga