3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

  

22.09.2016, Merkur Eisarena, Graz, AUT, EBEL, Moser Medical Graz 99ers vs HC TWK Innsbruck Die Haie, 3. Runde, im Bild Kyle Beach (#19, Moser Medical Graz 99ers) // during the Erste Bank Icehockey League 3rd Round match between Moser Medical Graz 99ers and HC TWK Innsbruck Die Haie at the Merkur Ice Arena, Graz, Austria on 2016/09/22, EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Erwin Scheriau EXPA/ Erwin Scheriau

Graz nimmt Auswärtspunkte aus Villach mit



Teilen auf facebook


Sonntag, 25.September 2016 - 17:47 - Der Villacher Traumstart in die neue Saison mit zwei Auftaktsiegen ist vergessen, die Adler mussten sich heute den Graz 99ers mit 1:4 geschlagen geben und kassierten schon die zweite Niederlage in Folge. Für die Steirer der zweite Saisonsieg und damit ziehen die Jan-Schützlinge nach Punkten mit dem VSV gleich.

Der Beginn gehörte dem EC VSV. Der erste Treffer ließ auch nicht lange auf sich warten: Jan Urbas versenkte einen Abpraller von Nico Brunner nach nur 107 Sekunden. Die Führung hielt aber nur 52 Sekunden an, denn dann sorgte Ken Ogranjesek für den Ausgleich. Ab da nahm das Spiel an Härte zu und Chancen wurden zur Mangelware. Daran konnte auch keines der Powerplays etwas ändern und so ging es mit einem Spielstand von 1:1 in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt ging es ähnlich weiter, obwohl das Spiel sehr zerfahren war, kamen beide Mannschaften zu Chancen. Eine davon verwertete Evan Brophey zum 1:2. Zuerst glaubte man es war ein Fuß-Tor, doch das wurde von den Schiedsrichtern nach einer Begutachtung des Videomaterials wiederlegt. Der Rest des Drittels wurde von Härteeinlagen geprägt. Wenige Sekunden vor der Pausensirene kam Corey Locke zur bisher besten Möglichkeit, er hatte Sebastian Dahm, den Grazer Schlussmann schon bezwungen, verfehlte das Tor aber um wenige Zentimeter.

Das Schlussdrittel lag ganz im Zeichen der 99er. In der 41 Minute traf Brendon Nash in Unterzahl das leere Tor, nachdem Urbas unabsichtlich den eigenen Goalie Lukas Herzog zu Fall brachte. Die Hausherren bissen sich an der soliden Verteidigung der Gäste die Zähne aus. In der 54 fälschte Robin Weihager einen Beach-Hammer ab und sorgte damit, obwohl die blau-weißen Adler danach noch einmal alles was sie hatten nach vorne warfen, für den Endstand.

EC VSV – Moser Medical Graz99ers 1:4 (1:1,01,0:2)
Tor VSV: Urbas (2.)
Tore G99: Orgrajensek (3.), Brophey (26.), Nash (41.sh), Weihager (54.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers
EC Villacher SV


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga