8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

24.11.2015, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana, 24. Runde, im Bild Roland Kaspitz (HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana) // during the Erste Bank Icehockey League 24th round match between UPC Vienna Capitals and HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana at the Albert Schultz Halle in Vienna, Austria on 2015/11/24. EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Alexander Forst EXPA/ Alexander Forst

Innsbruck wird in Laibach vom Höhenflug geholt



Teilen auf facebook


Sonntag, 25.September 2016 - 19:47 - Der HC Innsbruck hat sein erstes Match in dieser noch jungen EBEL Saison verloren - und das ausgerechnet beim Underdog in Laibach! Die Slowenen setzten sich in einer engen Partie mit 4:3 nach Verlängerung durch und bejubelten ihren ersten Sieg.

Der HDD Olimpija Ljubljana suchte im Heimspiel gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ vom Beginn an sein Heil in der Offensive. Andy Chiodo hielt die Gäste jedoch mit tollen Saves im Spiel. In Minute 13 war der Bann aber gebrochen: Nach Pass von Adis Alagic konnte Jonathan Harty ungehindert zum 1:0 einschießen. Die Tiroler nützten kurz vor der Pause ein Break durch Tyler Spurgeon zum Ausgleich. Die Haie kamen stark aus der Pause zurück. Ljubljana kämpfte sich allerdings rasch in die Partie zurück, wirklich gute Möglichkeiten waren nun aber Fehlanzeige. In Minute 34 vertändelte Jonathan Harty in der eigenen Defensive den Puck an John Lammers, der Torjäger ließ sich diese Chance nicht nehmen und traf zum 2:1 für die Tiroler. Im Schlussdrittel drängten die Hausherren auf den Ausgleich: Es dauerte keine zwei Minuten, da traf Gilbert Gaber nach Zuspiel von Adis Alagic per Onetimer zum 2:2. Danach sorgten Raphael Bussieres und Florian Pedevilla mit einem Fight für Unterhaltung. Hai Lubomir Stach folgte den Beiden kurze Zeit später auf die Strafbank. Die Slowenen blieben am Drücker: Nach einem 3-auf-1-Break kam Chris Langkow zur Scheibe und traf zum 3:2. Die Tiroler steckten nicht auf und kamen eine Sekunde vor dem Ende in Überzahl durch Hunter Bishop zum 3:3. In der Overtime sorgte Raphael Bussieres, der ein 3-gegen-1-Break eiskalt abschloss, für den ersten Saisonsieg Ljubljanas.

HDD Olimpija Ljubljana – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 4:3 n.V. (1:1,0:1,2:1,1:0)
Tore OLL: Harty (13.), Gabor (42.), Langkow (48.), Bussieres (62.)
Tore HCI: Spurgeon (17.), Lammers (34.), Bishop (60./pp)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga