3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

  

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Effiziente Linzer mit Shutoutsieg in Bozen



Teilen auf facebook


Sonntag, 18.September 2016 - 20:10 - Nicht wirklich überzeugt und trotzdem gewonnen. Die Black Wings aus Linz feierten in Bozen dank eines starken Mike Ouzas und hoher Effizienz einen 5:0 Shutoutsieg und holten damit ihren ersten Dreier der neuen Saison. Für die Foxes die zweite Schlappe an diesem Wochenende, womit das Team von Tom Pokel noch auf Punkte warten muss.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse wollten beide Teams nach ihren Auftaktnierderlagen den ersten vollen Erfolg landen. Das Spiel wurde bereits in der dritten Minute unterbrochen, da eine Plexiglasscheibe zerbrach und ersetzt werden musste. Beim zweiten Start legten die Foxes los wie die Feuerwehr und boten ein exzellentes Startdrittel hin, es fehlten nur die Tore. Auch ein vierminütiges Unterzahlspiel wurde ohne Probleme überstanden. Der HCB Südtirol Alperia hatte trotz Unterzahl einige gute Möglichkeiten, zum Torjubel reichte es allerdings nicht. In der Folge boten sich Gander, Oleksuk und nochmals Reid die Chance, den Führungstreffer für Bozen zu erzielen, Ouzas hatte aber immer was dagegen. Drei Minuten vor Drittelende schickte Seymour wieder Reid in Unterzahl mit einem tollen Lochpass auf die Reise, wieder war beim Goalie der Linzer Endstation.

Linz startete fokussierter in das zweite Drittel. In der 22. Minute wurde ein Schuss von Lebler erst noch abgeblockt, ehe Fabio Hofer erfolgreich nachsetzte und auf 1:0 für die Black Wings stellte. In der 25. Minute war es abermals Hofer der durchbrach und nur mehr durch ein Foul gestoppt werden konnte - die Schiedsrichter verhängten einen Penalty. Hofer selbst trat an, aber Smith stoppte ihn in souveräner Manier. Dann stürmte der HCB wieder auf das Tor von Ouzas, die Chancen häuften sich durch Frigo, Palmieri, Root und wieder Palmieri, welcher alleine vor dem Linzer Schlussmann vergab. Zwischendurch rettete Smith in allerletzter Not. Zwei Minuten vor Ende des Mitteldrittels fiel dann der zweite Treffer für die Gäste. Dan DaSilva verwertete ein Zuspiel von Rob Hisey.

Das Schlussdrittel begannen die Foxes in Überzahl und drängten Linz in die Defensive. Dem HCB gingen langsam die Kräfte aus, die Black WIngs standen gut und lauerten auf Konter. In der zweiundfünfzigsten Minute klingelte es wieder im Bozner Kasten. Joel Broda schloss eine fliegende Kombination mit Palin und Dasilva zum 3:0 für Linz ab. Vier Minuten vor Ende versuchten die Südtiroler mit sechs Feldspielern zum Erfolg zu kommen – brachten aber den Puck nicht im Tor unter. In der letzten Minute erzielten die Gäste zwei weiter Treffer durch Fabio Hofer und Stefan Gaffal.

HC Bozen - Black Wings Linz 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)
Tore: 0:1 Hofer (22.), 0:2, DaSilva (39.), 0:3 Broda (53.), 0:4 Hofer (59./EN), 0:5 Gaffal (60.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga