4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

  

SALZBURG,AUSTRIA,18.SEP.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs KAC Klagenfurt. Image shows David Fischer (KAC) and Thomas Raffl (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Harald Steiner

Salzburg erarbeitet Shutoutsieg über KAC



Teilen auf facebook


Sonntag, 18.September 2016 - 17:42 - Meister Salzburg behält auch nach dem Duell mit Rekordmeister KAC seine in dieser Saison noch makellose Weste. Die Red Bulls setzten sich im heutigen Nachmittagsspiel mit 2:0 gegen die Klagenfurter durch und fügten den Kärntnern deren erste Niederlage zu. In einem insgesamt umkämpften Match trafen Layne Viveiros und Manuel Latusa für den Titelverteidiger.

Der Meister startete aggressiv in das erste Heimspiel der Saison, doch die erste nennenswerte Chance gehörte dem KAC, als Steven Strong im Slot frei zum Schuss kam, Luka Gracnar damit aber keine Probleme bereitete. Beide Mannschaften gewannen ja ihr Auftaktmatch am Freitag, die Bullen bei der Final-Neuauflage in Znojmo mit 5:2 und die Klagenfurter in Fehervar mit 5:0. Doch so torreich wie vorangegangene Begegnungen sollte es vorerst nicht werden, denn trotz einiger Powerplays und guter Möglichkeiten, vor allem auf Seiten der Gastgeber, blieb es bis zur ersten Pause beim 0:0.

Auch im Mitteldrittel sah es lange so aus, als würde es ohne Tore enden, doch rund drei Minuten vor der zweiten Unterbrechung brach Layne Viveiros mit seinem Premierentreffer im Dress der Red Bulls den Bann und brachte damit den amtierenden Meister mit 1:0 in Front.

Im Schlussabschnitt intensivierten die Bullen den Druck weiter, scheiterten aber meistens an sich selbst, indem sie viele Chancen viel zu kompliziert ausspielten und dann nicht auf das Tor brachten. Fast wäre es auch zum Ausgleich durch die Gäste aus Klagenfurt gekommen, Luka Gracnar entschärfte aber den Gegenstoß der Kärntner. Erst fünf Minuten vor Spielende nahm Manuel Latusa seinem Team einen großten Teil der Last von den Schultern indem er in einer kuriosen Situation den Puck zum 2:0 hinter die Torlinie beförderte. Bobby Raymond traf wenig später nur die Torstange, er hätte mit dem 3:0 den Sieg endgültig besiegeln können.

Am Ende reichte auch eine Empty-Net-Phase und ein sechster Feldspieler den Gästen nicht um in dieser Partei anzuschreiben, damit darf sich Salzburg über die nächsten drei Punkte freuen, sowie Luka Gracnar über ein Shutout in seinem ersten EBEL-Spiel in dieser Saison.

Red Bull Salzburg - KAC 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Tore: 1:0 Viveiros (37.), 2:0 Latusa (55.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga