8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

18.09.2016, Stadthalle, Villach, AUT, EBEL, EC VSV vs HC Orli Znojmo, 2. Runde, im Bild Jubel beim VSV nach dem 1:0 durch Miha Verlic (EC VSV) // during the Erste Bank Icehockey League 2nd Round match between EC VSV vs HC Orli Znojmo at the Stadthalle in Villach, Austria on 2016/09/18. EXPA Pictures ? 2016, PhotoCredit: EXPA/ Johann Groder EXPA/ Johann Groder

VSV brennt auch gegen Znaim ein Feuerwerk ab



Teilen auf facebook


Sonntag, 18.September 2016 - 19:51 - Die Villacher Adler zerstampfen auch weiterhin ihre Gegner in der noch jungen EBEL Saison. Nach dem Kantersieg in Laibach legte der VSV heute im Heimspiel gegen Vizemeister Znojmo noch einmal sechs Tore nach und feierte einen 6:0 Shutouterfolg. Damit sind die Kärntner noch ungeschlagen und Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga, während Znojmo nach zwei Partien punktelos dasteht.

Der EC VSV startete aggressiv ins erste Drittel. Der erste Torschuss kam zwar von den Gästen aus Tschechien, aber von da an lag der Spielabschnitt in blau-weißer Hand. Die Hausherren kamen zu einigen guten Möglichkeiten von denen eine in Minute elf von Miha Verlic verwertet wurde. Er brachte den Abpraller von Jan Urbas, der noch im Fallen geschossen hatte, im Tor unter. 51 Sekunden später folgte das 2:0 durch Brock McBride nach einem Assist von Jungadler Christof Kromp. Den Rest des Drittels schalteten die Adler gezwungen durch einige Strafen etwas zurück.

Im zweiten Spielabschnitt fehlte beiden Teams etwas die Luft und es ging wesentlich ruhiger zu als zu Beginn des Spiels. Die Gäste aus Znojmo fanden kaum Chancen vor, die wenigen die sie hatten entschärfte Villachs Schlussmann Olivier Roy souverän. 47 Sekunden vor Drittelende erzielte Corey Locke sein erstes Tor für den EC VSV und so ging es mit einem Zwischenstand von 3:0 in die Kabinen.

Das dritte Drittel wurde wieder von Villach dominiert. In Minute 47 ließ Valentin Leiler die euphorischen Villacher Fans mit einem Hammer ins kurze Eck, nach Auflage von Patrick Platzer und Daniel Nageler jubeln. Zwei Minuten darauf legte Evan McGrath mit dem 5:0 nach. Den Schlussakzent setzte erneut McGrath, er schoss von hinter dem Tor Patrik Nechvatal, dem Goalie der Znojmer auf den Schoner und bugsierte den Puck so ins Netz. Somit gewann der VSV die Partie verdient mit 6:0.

VSV - HC Orli Znojmo 6:0 (2:0, 1:0, 3:0)
Tore: 1:0 Verlic (11.), 2:0 McBride (12./PP), 3:0 Locke (40.), 4:0 Leiler (47.), 5:0 McGrath (49.), 6:0 McGrath (58.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga