3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

  

 CDM/GEPA Pictures

Znojmo schießt Dornbirn schon wieder ab



Teilen auf facebook


Sonntag, 02.November 2014 - 19:58 - Immer dann, wenn Dornbirn zu Gast in Bozen ist, dann fallen viele Tore! Nachdem die Bulldogs beim ersten Gastspiel in Tschechien noch mit zehn Gegentreffern nach Hause geschickt wurde, waren es dieses Mal "nur" deren acht. Znojmo bejubelte mit einem 8:3 den nächsten Kantersieg über die Vorarlberger, die in der Nationalteampause viel zu überlegen haben...

Dem in Znaim erneut entschlossenen Beginn der Vorarlberger machte ein effizientes Powerplay der Hausherren schnell den Garaus. Nathan Lawson ‚hexte’ zum zweiten Mal von Beginn an im Kasten der Bulldogs, musste sich jedoch bereits im Startabschnitt Lubomir Stach (10./pp1) und Pavel Rosa (18./pp1) geschlagen geben. Im Gegenteil dazu wirkten die Dornbirner im Powerplay selbst eher zahnlos. Im Mitteldrittel zeigten die Tschechen den Gästen langsam erneut das Fürchten – Branislav Rehus (23.) setzte den Puck zur 3:0-Führung in die Maschen.

Folgenschwer wurde ein Wechselfehler der Tschechen - den Jonathan D’Aversa (29./pp1) in Überzahl per Gewaltschuss von der blauen Linien mit dem ersten DEC-Teffer bestrafte. Diese Tatsache lies Jindrich Abdul (32.) und seine Znaimer Adler nicht von ihrem Vorhaben, den dritten Sieg in Folge einzufahren, abkommen. Der 18-jährige Angreifer erzielte aus spitzem Winkel das 4:1. Als Roman Tomas (41./pp1) gleich zu Beginn des Schlussabschnitts auf 5:1 erhöhte, bewies D’Aversa erneut die Übersicht Jamie Arniel (44.) wurde von D’Aversa mit dem langen Pass bedient und lies Znaim-Torhüter Tomek nicht den Funken einer Chance. Das 6:2 durch Ondrej Fiala (47.) und eine darauf folgende 3:5-Unterzahl lies dann die Bulldogs zum zweiten Mal in dieser Saison gegen den HC Orli Znojmo zusammenbrechen. Roman Tomas (50./pp1) und Jakub Grof (53./pp2) trafen für Znaim und Justin DiBenedetto (58./pp1) setzte den Schlusspunkt des 8:3-Endstands. Auch im zweiten Anlauf war für den DEC am Ende nichts zu holen.

HC Orli Znojmo - Dornbirner Eishockey Club 8:3 (2:0, 2:1, 4:2)
Tore:
ZNO: 1:0 Stach (10./pp1), 2:0 Rosa (18./pp1), 3:0 Rehus (23.), 4:1 Abdul (32.), 5:1 Tomas (41./pp1), 6:2 Fiala (47.), 7:2 Tomas (50./pp1), 8:2 Grof (53./pp2)
DEC: 3:1 D`Aversa (29./pp1), 5:2 Arniel (44.), 8:3 DiBenedetto (58./pp1)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner Eishockey Club
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Liga