3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

  

photo_424414_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Vienna Capitals zerlegen Red Bulls



Teilen auf facebook


Freitag, 20.September 2013 - 21:47 - Eine wahre Offensivexplosion erlebten die Vienna Capitals im Duell mit Red Bull Salzburg. Die Wiener waren 40 Minuten lang erbarmungslos, schossen Tor um Tor und feierten am Ende einen 9:1 Kantersieg gegen einen erneut blamierten Meisterschafts-Mitfavoriten aus der Mozartstadt.

In den ersten Spielminuten suchten beide Teams noch den Rhythmus, die Gäste aus Salzburg schienen sogar einen Tick besser aus den Startlöchern zu kommen. Doch mit der ersten guten Chance waren die Wiener in Person von Jonathan Ferland erfolgreich und ein historischer Abend nahm seinen Lauf. Denn nur 33 Sekunden später staubte Marcus Olsson ab und stellte auf 2:0. In der siebten Minute folgte der nächste Doppelschlag der Caps: Zuerst erhöhte Rotter in doppelter numerischer Überlegenheit und auch ein Timeout von Don Jackson zeigte bei den Gästen nicht die erhoffte Wirkung, Dustin Sylvester markierte prompt den vierten Treffer des Abends. Nun übernahm Luka Gracnar für den an den Gegentreffern unschuldigen Bernd Brückler, das Geschehen blieb jedoch unverändert. Patrick Peter mit einem Weitschuss und Mike Ouellette per Einzelleistung machten noch vor der Hälfte des Eröffnungsabschnitts das halbe Dutzend voll. Auch dank zweier Überzahlspiele erholten sich die Bullen in den Folgeminuten, kurz vor der ersten Pause verhinderte dann Gracnar mit einer tollen Parade einen noch höheren Rückstand.

Nach Wiederbeginn gab es zunächst einige ungenaue Zuspiele auf beiden Seiten, mit der ersten guten Möglichkeit brandete im Eissportzentrum Kagran jedoch wieder Jubel auf. Francois Fortier nutzte den freien Raum und vollstreckte trocken ins Kreuzeck, 7:0. Drei Minuten später, bei vier gegen vier am Eis, entwischte Olsson der Verteidigung nach einem Scheibengewinn und schob durch Gracnars Beine zum 8:0 ein. Gleich darauf kam es zum Rücktausch im Gehäuse der Salzburger, die in weiterer Folge auch aus einer doppelten Überzahl kein Kapital schlagen konnten. Die Defensive der Wiener stand in jeder Spielsituation kompakt und sechs Sekunden vor der Sirene stellte Ferland im Powerplay nach schöner Kombination und Traumpass von Jamie Fraser auf 9:0.

Im Schlussabschnitt dauerte es nur 29 Sekunden, bis Florian Mühlstein für die Gäste anschreiben konnte. Die Bullen waren nun bemüht Akzente zu setzen und kamen durch vermehrtes Pressing ihrem zweiten Treffer nahe. Die Hausherren spielten hingegen nicht mehr mit letzter Konsequenz, erst bei einer Boxeinlage zwischen Rotter und Corin Konradsheim zeigte sich der Kampfgeist wieder. Markus Schlacher vergab die beste Chance auf ein zweistelliges Ergebnis und somit auch einen neuen Rekord, denn mit dem 9:1 stellten die Wiener den höchsten Sieg über Salzburg nur ein.

UPC Vienna Capitals - EC Red Bull Salzburg 9:1 (6:0, 3:0, 0:1)
Zuschauer: 4.550
Referees: SMETANA L.; JOHNSTON O., RAKOVIC D.
Tore: FERLAND J. (03:05 / FLETCHER J., SCHWEDA P.), OLSSON M. (03:38 / ROTTER R., FISCHER M.), ROTTER R. (06:06 / SYLVESTER D., FRASER J.), SYLVESTER D. (06:39 / VEIDEMAN A., OLSSON M.), PETER P. (08:32 / GRATTON B., KELLER J.), OUELLETTE M. (09:49), FORTIER F. (24:04 / VEIDEMAN A., PETER P.), OLSSON M. (27:12), FERLAND J. (39:53 / GRATTON B., FRASER J.) resp. WELSER D. (40:30 / MÜHLSTEIN F., BRUCKER M.)
Goalkeepers: ZABA M. (60 min. / 27 SA. / 1 GA.) resp. BRÜCKLER B. (40 min. / 22 SA. / 5 GA.), GRACNAR L. (21 min. / 14 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 23 resp. 23

Die Kader:
UPC Vienna Capitals: FERLAND J., FISCHER M., FLETCHER J., FORTIER F., FRASER J., GRATTON B., HARTL N., KELLER J., KICKERT D., KLIMBACHER S., LAKOS P., OLSSON M., OUELLETTE M., PETER P., PUSCHNIK K., ROTTER R., SCHIECHL M., SCHLACHER M., SCHWEDA P., SYLVESTER D., VEIDEMAN A., ZABA M.

EC Red Bull Salzburg: BOIVIN M., BRUCKER M., BRÜCKLER B., CULLEN M., FAHEY B., GRACNAR L., HEINRICH D., HOFER F., KEITH M., KONRADSHEIM C., LATUSA M., LYNCH D., MECKLER D., MILAM T., MOTZKO J., MÜHLSTEIN F., OBRIST P., RAFFL T., ROE G., WAHL M., WELSER D.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals
EC Red Bull Salzburg


Quelle:Erste Bank Liga