1
 
4

OLL vs.HCB

2
 
5

RBS vs.ZNO

5
 
2

HCB vs.HCI

0
 
1

VSV vs.AVS

6
 
2

BWL vs.VIC

2
 
1

KAC vs.DEC

2
 
1

G99 vs.OLL
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.RBS

0
 
0

HCB vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

VIC vs.AVS

0
 
0

AVS vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.HCB

0
 
0

RBS vs.VSV

  

photo_200438_20120103.jpg EXPA / Reinhard Eisenbauer

Black Wings sichern sich Rang 1



Teilen


Freitag, 10.Februar 2012 - 21:47 - Die Black Wings gehen als Nummer 1 in die Play Offs! Im Showdown um die Tabellenführung setzten sich die Linzer gegen Zagreb mit 5:2 durch und können damit nicht mehr vom EBEL Thron gestoßen werden. Zagreb muss nach dieser Niederlage sogar um Platz 2 zittern.

Das Spitzenspiel war sowohl auf Seiten des EHC LIWEST Black Wings Linz, als auch auf jener des KHL Medvescak Zagreb von Ausfällen überschattet. Die Hausherren mussten ohne Pat Leahy, Pat Spannring und Brian Lebler auskommen, bei Zagreb fehlten Sasa Martinovic und Dario Kostovic.

Dass sich an diesem Abend die beiden offensiv besten Teams der Liga gegenüber standen machte sich schon in der Anfangsphase bemerkbar. Die beiden Mannschaften spielten frisch von der Leber weg und erarbeiteten sich jede Menge Chancen. Wenngleich die Oberösterreicher das aktivere Team waren, so blieben die Bären immer gefährlich und hatten im ersten Drittel auch die beste Chance. In der 7. Minute knallte Matt Siddall den Puck aus vollem Lauf an die Stange. Nur Millimeter hatten gefehlt und Medvescak wäre in Führung gegangen. So konnten sich die Kroaten aber bei ihrem Torhüter Michael Ouzas bedanken, dass es mit einem torlosen Remis in die erste Pause ging. Der 26-Jährige wurde zur unüberwindbaren Wand für die Linzer, die allerdings bei ihren zahlreichen Chancen auch noch den nötigen Nachdruck vermissen ließen.

Vier Treffer in nur 4:20 Minuten
Das änderte sich im Mittelabschnitt, denn mit einem Powerplay im Rücken kamen die Hausherren in der 24. Minute durch Martin Grabher Meier zur durchaus verdienten Führung. Es sollte der Auftakt zu einer unglaublichen Phase für den Tabellenführer werden. 4:20 Minuten vergingen und die Linzer lagen 4:0 in Front. Michael Ouzas hatte in diesen bitteren Minuten kaum etwas zu halten und selbst nach einem Timeout der Kroaten in der 27. Minute blieben die Stahlstädter am Drücker. Die Bären waren nun deutlich angeschlagen und liefen ihren Gegenspielern immer einen Schritt hinterher.

Es dauerte etwas, bis sich die Gäste erfingen, aber in der 34. Minute gab Medvescak ein Lebenszeichen von sich. Slava Trukhno brachte seine Mannschaftskollegen zum Jubeln und es hieß nur noch 4:1 für den Leader aus Linz. Ein Warnschuss durch die Bären, die nur 38 Sekunden später noch ein zweites Tor folgen ließen. Mit diesem Powerplay Treffer war KHL Medvescak Zagreb wieder im Spiel und hatte Lunte gerochen. Das führte zu einer jetzt durchwegs intensiv geführten Partie, die schon einen Vorgeschmack auf die Play Offs vermittelte.

Im letzten Drittel mussten die Stahlstädter auf ihren Kapitän verzichten, denn Philipp Lukas hatte sich gegen Ende des Mitteldrittels verletzt.
Beinahe wären die Hausherren auch in diesen Abschnitt perfekt gestartet, denn Rob Hisey kam nach einer Minute zu einem Penalty-ähnlichen Break, konnte dieses aber nicht erfolgreich abschließen. Der Torhüter der Kroaten hielt mit einem sehenswerten Reflex und damit die Spannung im Spiel. Dieses blieb ausgeglichen, wobei die Chancen nun aber weniger wurden. Die Intensität war zwar weiterhin hoch, doch jetzt verstanden es die Teams besser, ihre Defensivarbeit zu verrichten. In der 51. Minute hatte Grabher-Meier die Chance auf die endgültige Entscheidung, sein Solo wurde aber aus einer Kombination des gegnerischen Goalieschoners und der Torstange gestoppt. Die Kroaten versuchten zwar noch einmal Druck aufzubauen, scheiterten aber an einem souveränen Alex Westlund und einer tapfer kämpfenden Hintermannschaft der Linzer. Als die Bären kurz vor Schluss ihren Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis geholt hatten, war es Justin Keller, der 82 Sekunden vor der Sirene mit dem 5:2 den Heimsieg endgültig fixierte. Mit diesem Sieg fixierten die Black Wings auch Platz 1 nach der Zwischenrunde.

EHC LIWEST Linz - KHL Medvescak Zagreb 5:2 (0:0, 4:2, 1:0)
Zuschauer: 3.650
Referees: KELLNER R.; HRIBAR M., KASPAR C.
Tore: GRABHER MEIER M. (23:01 / OBERKOFLER D., VEIDEMAN A.), MURPHY C. (24:47 / OUELLETTE M., BAUMGARTNER G.), OUELLETTE M. (26:17 / NACHBAUR R., ALAVAARA J.), GRABHER MEIER M. (27:21 / VEIDEMAN A., MURPHY C.), KELLER J. (58:38 / VEIDEMAN A., IRMEN D.) resp. TRUKHNO V. (33:12 / DAY G., NAGLICH A.), SERTICH A. (33:50 / KINASEWICH R., PRPIC J.)
Goalkeepers: WESTLUND A. (60 min. / 31 SA. / 2 GA.) resp. OUZAS M. (59 min. / 49 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 2 resp. 20 (MISC - PRPIC J.)

Die Kader:
EHC LIWEST Linz: ALAVAARA J., BAUMGARTNER G., GRABHER MEIER M., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., KELLER J., LEBLER M., LUKAS P., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., NACHBAUR R., OBERKOFLER D., OUELLETTE M., SCHOLZ F., VEIDEMAN A., WESTLUND A., WOLF M.

KHL Medvescak Zagreb: BANHAM F., BLAGUS M., BRINE D., DAY G., KANAET D., KINASEWICH R., KOREN G., KRISTAN R., LETANG A., MACAULAY K., NAGLICH A., OUZAS M., POKULOK S., PRPIC J., RAJSAR S., SERTICH A., SIDDALL M., SIJAN I., TRUKHNO V., WAUGH G., ZANOSKI T.

passende Links:


Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz


Quelle:Erste Bank Liga

hockeyfans.at der letzen 24h

Vier Teams greifen in der INL nach der Vorentscheidung  Znojmo gegen KAC als Play Off Start 2015  Fehervar will gegen Wien endlich in ein Halbfinale  Leseverbot für die Referees in den EBEL Play Offs  Gelingt dem VSV gegen Favorit Salzburg der Befreiungsschlag?  Bleibt Meister Bozen gegen Linz ein Play Off Phänomen?  Die HF.at Play Off Vorschau: Fehervar – Vienna Capitals   Favoritensiege zum EBJL Play Off Auftakt  Auch Valdix bleibt ein Hai  Linz fliegt in der EBYSL raus, Ljubljana schon weiter  Patrick Schommer unterschreibt bei den Lakers  Dornbirn hat seinen Grundkader schon fixiert  Die HF.at Play Off Vorschau: Orli Znojmo - KAC  Lustenau legt gegen Wald das 2:0 vor  Jesenice am halben Weg ins Halbfinale  Eisbären gewinnen auch Viertelfinalderby Nummer 2  Ex-Linzer in den Trainerstab von Köln geholt  Kölner Haie trennen sich von 9 Spielern  Torhüter Munro verlässt den HC Innsbruck  Ganahl und Latendresse vor 99ers Abschied 

News in English

KAC slides into Play Offs, Quarterfinals set  Three teams battle for final Play Off spot  Bozen reaches Play Offs, Fehervar claims home ice  Final Countdown to the EBEL Play Offs  Salzburg takes first place, Linz fixes CHL  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Das HF.at All Star Team der regulären Saison  Zweiter neuer Verteidiger für den VSV fix?  Ganahl und Latendresse vor 99ers Abschied  EBEL Play Offs: Wer pickt wen?  EBEL Top-Scorer bekommt ungarischen Pass