EBJL 14/15
9
 
1

VAS vs.BLE
EBEL 14/15
5
 
4

G99 vs.OLL
EBEL 14/15
3
 
2

HCI vs.DEC
EBEL 14/15
6
 
3

BWL vs.ZNO
EBEL 14/15
2
 
1

KAC vs.HCB
EBEL 14/15
4
 
6

RBS vs.AVS
EBEL 14/15
0
 
3

VSV vs.VIC
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO
EBJL 14/15
0
 
0

MLD vs.HKSL
EBEL 14/15
0
 
0

AVS vs.BWL
EBEL 14/15
0
 
0

VIC vs.HCI
EBEL 14/15
0
 
0

KAC vs.ZNO
EBEL 14/15
0
 
0

DEC vs.RBS
EBEL 14/15
0
 
0

G99 vs.VSV
EBEL 14/15
0
 
0

OLL vs.HCB
EBYSL 14/15
0
 
0

VSV2 vs.KACII

  

photo_200438_20120103.jpg EXPA / Reinhard Eisenbauer photo_200438_20120103.jpg

Black Wings sichern sich Rang 1



Teilen


Freitag, 10.Februar 2012 - 21:47 - Die Black Wings gehen als Nummer 1 in die Play Offs! Im Showdown um die Tabellenführung setzten sich die Linzer gegen Zagreb mit 5:2 durch und können damit nicht mehr vom EBEL Thron gestoßen werden. Zagreb muss nach dieser Niederlage sogar um Platz 2 zittern.


Das Spitzenspiel war sowohl auf Seiten des EHC LIWEST Black Wings Linz, als auch auf jener des KHL Medvescak Zagreb von Ausfällen überschattet. Die Hausherren mussten ohne Pat Leahy, Pat Spannring und Brian Lebler auskommen, bei Zagreb fehlten Sasa Martinovic und Dario Kostovic.

Dass sich an diesem Abend die beiden offensiv besten Teams der Liga gegenüber standen machte sich schon in der Anfangsphase bemerkbar. Die beiden Mannschaften spielten frisch von der Leber weg und erarbeiteten sich jede Menge Chancen. Wenngleich die Oberösterreicher das aktivere Team waren, so blieben die Bären immer gefährlich und hatten im ersten Drittel auch die beste Chance. In der 7. Minute knallte Matt Siddall den Puck aus vollem Lauf an die Stange. Nur Millimeter hatten gefehlt und Medvescak wäre in Führung gegangen. So konnten sich die Kroaten aber bei ihrem Torhüter Michael Ouzas bedanken, dass es mit einem torlosen Remis in die erste Pause ging. Der 26-Jährige wurde zur unüberwindbaren Wand für die Linzer, die allerdings bei ihren zahlreichen Chancen auch noch den nötigen Nachdruck vermissen ließen.

Vier Treffer in nur 4:20 Minuten
Das änderte sich im Mittelabschnitt, denn mit einem Powerplay im Rücken kamen die Hausherren in der 24. Minute durch Martin Grabher Meier zur durchaus verdienten Führung. Es sollte der Auftakt zu einer unglaublichen Phase für den Tabellenführer werden. 4:20 Minuten vergingen und die Linzer lagen 4:0 in Front. Michael Ouzas hatte in diesen bitteren Minuten kaum etwas zu halten und selbst nach einem Timeout der Kroaten in der 27. Minute blieben die Stahlstädter am Drücker. Die Bären waren nun deutlich angeschlagen und liefen ihren Gegenspielern immer einen Schritt hinterher.

Es dauerte etwas, bis sich die Gäste erfingen, aber in der 34. Minute gab Medvescak ein Lebenszeichen von sich. Slava Trukhno brachte seine Mannschaftskollegen zum Jubeln und es hieß nur noch 4:1 für den Leader aus Linz. Ein Warnschuss durch die Bären, die nur 38 Sekunden später noch ein zweites Tor folgen ließen. Mit diesem Powerplay Treffer war KHL Medvescak Zagreb wieder im Spiel und hatte Lunte gerochen. Das führte zu einer jetzt durchwegs intensiv geführten Partie, die schon einen Vorgeschmack auf die Play Offs vermittelte.

Im letzten Drittel mussten die Stahlstädter auf ihren Kapitän verzichten, denn Philipp Lukas hatte sich gegen Ende des Mitteldrittels verletzt.
Beinahe wären die Hausherren auch in diesen Abschnitt perfekt gestartet, denn Rob Hisey kam nach einer Minute zu einem Penalty-ähnlichen Break, konnte dieses aber nicht erfolgreich abschließen. Der Torhüter der Kroaten hielt mit einem sehenswerten Reflex und damit die Spannung im Spiel. Dieses blieb ausgeglichen, wobei die Chancen nun aber weniger wurden. Die Intensität war zwar weiterhin hoch, doch jetzt verstanden es die Teams besser, ihre Defensivarbeit zu verrichten. In der 51. Minute hatte Grabher-Meier die Chance auf die endgültige Entscheidung, sein Solo wurde aber aus einer Kombination des gegnerischen Goalieschoners und der Torstange gestoppt. Die Kroaten versuchten zwar noch einmal Druck aufzubauen, scheiterten aber an einem souveränen Alex Westlund und einer tapfer kämpfenden Hintermannschaft der Linzer. Als die Bären kurz vor Schluss ihren Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis geholt hatten, war es Justin Keller, der 82 Sekunden vor der Sirene mit dem 5:2 den Heimsieg endgültig fixierte. Mit diesem Sieg fixierten die Black Wings auch Platz 1 nach der Zwischenrunde.

EHC LIWEST Linz - KHL Medvescak Zagreb 5:2 (0:0, 4:2, 1:0)
Zuschauer: 3.650
Referees: KELLNER R.; HRIBAR M., KASPAR C.
Tore: GRABHER MEIER M. (23:01 / OBERKOFLER D., VEIDEMAN A.), MURPHY C. (24:47 / OUELLETTE M., BAUMGARTNER G.), OUELLETTE M. (26:17 / NACHBAUR R., ALAVAARA J.), GRABHER MEIER M. (27:21 / VEIDEMAN A., MURPHY C.), KELLER J. (58:38 / VEIDEMAN A., IRMEN D.) resp. TRUKHNO V. (33:12 / DAY G., NAGLICH A.), SERTICH A. (33:50 / KINASEWICH R., PRPIC J.)
Goalkeepers: WESTLUND A. (60 min. / 31 SA. / 2 GA.) resp. OUZAS M. (59 min. / 49 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 2 resp. 20 (MISC - PRPIC J.)

Die Kader:
EHC LIWEST Linz: ALAVAARA J., BAUMGARTNER G., GRABHER MEIER M., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., KELLER J., LEBLER M., LUKAS P., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., NACHBAUR R., OBERKOFLER D., OUELLETTE M., SCHOLZ F., VEIDEMAN A., WESTLUND A., WOLF M.

KHL Medvescak Zagreb: BANHAM F., BLAGUS M., BRINE D., DAY G., KANAET D., KINASEWICH R., KOREN G., KRISTAN R., LETANG A., MACAULAY K., NAGLICH A., OUZAS M., POKULOK S., PRPIC J., RAJSAR S., SERTICH A., SIDDALL M., SIJAN I., TRUKHNO V., WAUGH G., ZANOSKI T.

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz


Quelle:Erste Bank Liga

hockeyfans.at der letzen 24h

Rangers Doppelschlag innerhalb von 4 Sekunden  Gallery Vanek Kollege schrammt an Horrorverletzung vorbei  Graz bittet den nächsten Legionär zum Try Out  Lange rutscht in der DEL Tabelle ab  15 Tore bei EBYSL Heimsieg der Black Wings  Vanek und die Wild zerschellen an einer Mauer Namens Quick  Gallery Eispiraten erkämpfen sich Punkt in Kassel  Tölzer Löwen mit Revanche: 4:1-Sieg gegen Klostersee  Peiting holt trotz Kampf nur einen Punkt  Passau gewinnt in Dingolfing  Rekordsieg: Freezers gewinnen mit 8:1 gegen Nürnberg  Sabres und Bozen im Europacup souverän, Salzburg neuer Tabellenführer  Kitzbühel weiter im freien Fall  Ein Tor reicht den Wäldern zum Sieg gegen Jesenice  Feldkirch nimmt Pflichtpunkte gegen Bled mit  Doug Mason: Wir gehen in die richtige Richtung  Kapfenberg setzt sich mit Auswärtssieg vom Keller ab  Zell verschenkt Punkt in Celje  Salzburg Trainer: Sie waren einfach besser   Gallery Innsbrucker Haie beißen im Westderby zu  Gallery Linz revanchiert sich vor Rekordkulisse gegen Znojmo  Gallery Graz muss gegen Ljubljana am Ende zittern  Gallery Fehervar holt sich zwei Punkte in Salzburg  Gallery KAC revanchiert sich gegen Meister Bozen  Vienna Capitals stutzen VSV die Adler-Flügel  Gallery

News in English

Just Fehervar won on the road  Fehervar, Znojmo and Ljubljana on the road  Red Bulls with clear win against Villach  Znojmo and Fehervar face each other  Red Bulls host EC VSV  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Match mit Folgen: Lamoureux und Trattnig im Krankenhaus  Das ist der erste Teamkader unter Dan Ratushny  Salzburg will gegen den VSV zu Platz 1 aufschließen  VSV hat sich gegen die Capitals Besserung vorgenommen  Erster Legionär verlässt Ljubljana schon wieder