photo_205234_20120120.jpg EXPA / Reinhard Eisenbauer photo_205234_20120120.jpg

Black Wings gleichen in Wien aus



Teilen


Dienstag, 21.Februar 2012 - 21:55 - Was für eine Thrillerserie zwischen den Black Wings und den Vienna Capitals! Auch Spiel 2 ging in die Verlängerung und die Linzer holten sich mit einem 3:2 Sieg den Heimvorteil wieder zurück. Somit startet am Donnerstag in Oberösterreich eine Serie "Best of Five".


Im zweiten Spiel der Best-of-seven-Viertelfinalserie zwischen den UPC Vienna Capitals und dem EHC LIWEST Black Wings Linz schenkten sich beide Mannschaften von Anfang an keinen Zentimeter Eis, Bodychecks und intensive Zweikämpfe passierten quasi im Sekundentakt. Bereits in der vierten Minute wurde der enorme Kampfgeist der Wiener belohnt, Francois Fortier ließ die gesamte Linzer Verteidigung stehen und ließ auch Goalie Alex Westlund keine Chance – 1:0. Die Gäste aus Linz erholten sich von dem Gegentreffer rasch, Rob Hisey gelang in der elften Spielminute im Powerplay der Ausgleich. Die Capitals hatten danach noch die große Möglichkeit wieder in Führung zu gehen, agierten sechs Minuten mit einem Mann mehr auf dem Eis, konnten diesen Vorteil allerdings nicht zu einem Tor nutzen.

Im Mittelabschnitt agierten beide Mannschaften etwas vorsichtiger, an der Intensität des Spiels änderte sich aber nichts. Die größte Chance für die Heimischen hatte Francois Fortier, der allerdings aus kurzer Distanz nur die Latte traf. Auf der anderen Seite scheiterten Patrick Leahy und Mike Ouellette, die beide völlig alleine auf Sebastian Stefaniszin liefen, am groß aufspielenden Divis-Ersatz.

Als im letzten Drittel Francois mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend die Heimischen erneut in Führung brachte, glaubten viele der 6400 Fans im Eissportzentrum Kagran an den zweiten Sieg der Caps in der Serie, doch Gregor Baumgartner konnte sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit ausgleichen und sein Team in die Overtime retten.
Da hatten die Stahlstädter das Glück auf ihrer Seite, Martin Grabher Meier schoss die Black Wings nach 3:46 Minuten zum 3:2-Sieg und stellte damit auch in der Serie auf 1:1.

UPC Vienna Capitals - EHC LIWEST Linz 2:3 n.V. (1:1, 0:0, 1:1, 0:1)
Zuschauer: 6.400
Referees: KELLNER R.; ETTLMAYR T., HOFSTÄTTER M.
Tore: FORTIER F. (03:27 / LAKOS P., GRATTON B.), FORTIER F. (44:27 / GRATTON B., ORAZE M.) resp. HISEY R. (10:18 / IRMEN D., MACDONALD F.), BAUMGARTNER G. (53:39 / OUELLETTE M., LUKAS R.), GRABHER MEIER M. (63:46 / OBERKOFLER D., ALAVAARA J.)
Goalkeepers: STEFANISZIN S. (63 min. / 40 SA. / 3 GA.) resp. WESTLUND A. (63 min. / 31 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 14 resp. 14

Die Kader:
UPC Vienna Capitals: BJORNLIE D., CASPARSSON P., DECHEL T., DOLEZAL C., DRASCHKOWITZ C., FERLAND J., FISCHER M., FORTIER F., GRATTON B., GUNNARSSON F., HOLST T., INSANA J., LAKOS A., LAKOS P., NAGELER D., ORAZE M., PINTER P., ROBINSON N., RODMAN M., SEIDL M., STEFANISZIN S.

EHC LIWEST Linz: ALAVAARA J., BAUMGARTNER G., GRABHER MEIER M., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., KELLER J., LEAHY P., LEBLER M., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., OBERKOFLER D., OUELLETTE M., SCHOLZ F., SPANNRING P., VEIDEMAN A., WESTLUND A., WOLF M.

Stand Play Off Viertelfinale (Best of Seven):
EHC LIWEST Linz - UPC Vienna Capitals 1:1 (3:4 n.V., 3:2 n.V.)

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
UPC Vienna Capitals
Liwest Black Wings Linz


Quelle:Erste Bank Liga





News in English

Dornbirn, Fehervar and Linz were successful  Detva stands no chance against Fehervar  Fehervar with big win against Miskolc  Znojmo loses match in Kladno   Olimpija signed US-defenseman and Rok Leber  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Kaderbewertung: Ist Linz bereit fürs nächste Halbfinale?  Kaderbewertung: Ist der KAC bereit für neue Heldentaten?  Kaderbewertung: Ljubljana kann nur gewinnen  Kaderbewertung: Kann Fehervar heuer teuflisch überraschen?  KAC verabschiedet zwei Testspieler wieder