6
 
2

BWL vs.VIC

2
 
1

KAC vs.DEC

2
 
1

G99 vs.OLL

4
 
2

AVS vs.VIC

4
 
5

ZNO vs.KAC

7
 
3

BWL vs.HCB

2
 
1

RBS vs.VSV
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

BWL vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

AVS vs.VIC

0
 
0

VIC vs.AVS

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

HCB vs.BWL

0
 
0

VSV vs.RBS

  

09-10-bwl-alba1-satosaari-port1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Capitals erkämpfen Pflichtsieg in Ungarn



Teilen


Freitag, 11.Februar 2011 - 21:50 - Nicht gerade einfach machte Schlusslicht Alba Volan den Vienna Capitals das Leben und kämpfte verbittert gegen den Tabellendritten. Am Ende setzten sich die Wiener mit 4:2 durch, was die Play Off Chancen der Magyaren weiter schrumpfen lässt.

SAPA Fehervar AV19 versuchte, über das Konzept „Druck von Beginn an“ ins Spiel zu kommen, doch da Istvan Sofron in letzter Minute am Abschluss gehindert wurde, blieb es beim Versuch. Stattdessen trafen die Gäste. Der EV Vienna Capitals übernahm die Führung, nachdem Francois Fortier für Benoit Gratton, und dieser für den in der zweiten Welle kommenden Francois Bouchard aufgelegt hatte. Im ersten Drittel ging es weiter Hin und Her, doch mit einer Führung sollten die Wiener nicht in die Kabine entkommen: Eric Johansson hatte Krisztian Palkovics über die ganze Länger des Konters neben sich, doch der Schwede schaute nicht auf und machte den Ausgleich allein. Danach waren die Ungarn gefährlicher, brachten den Puck aber nicht an Jürgen Penker vorbei.

Auch im Mitteldrittel, zum Beispiel, als Adrian Toth beim Rebound die Nerven versagten. Es gab auf beiden Seiten etliche Möglichkeiten, doch die einzige verwertete Francois Bouchard im Powerplay. Eine Sekunde zuvor war Attila Orban auf die Platte zurückgekehrt, konnte aber den Distanzschuss des Kanadiers nicht mehr verhindern. Mit der Führung im Rücken spielten die Wiener zwar nicht besser, bleiben aber hinten weiterhin effizient und stoppten alles, was der ungarische meister zu bieten hatte.

Kaum eine halbe Minute war im Schlussabschnitt gespielt, da schlugen die Gäste wieder zu: Bouchards Schuss konnte Bence Balizs noch parieren, doch dann kam der Puck zu Francois Fortier, der in all der Konfusion die Übersicht behielt und einschoss. Szekesfehervar musste sich erst mal fassen, steckte die Zwischenangriffe der Wiener mit Mühe weg und schloss wieder auf. Noch 12 Minuten zu spielen und Arpad Mihaly schnappte sich den Puck, schoss und Palkovics verwertete den Rebound trocken. Die Gastgeber drückten weiter, während sich die Wiener aufs Kontern verlegten. Das ging für die Gäste gut aus. In der letzten Minute ging Balizs vom Eis, Bouchard blockte den Schuss von Andras Horvath und schickte den Puck ins Tor.

SAPA Fehervar AV19 - EV Vienna Capitals 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)
Zuschauer: 3.400
Referees: DREMELJ I.; HRIBAR M., NAGY A.
Tore: JOHANSSON E. (15:09 / ORBAN A., MIHALY A.), PALKOVICS K. (47:06 / MIHALY A., JOHANSSON E.) resp. BOUCHARD F. (03:51 / REBEK J., FORTIER F.), BOUCHARD F. (26:33 / GRATTON B., BJORNLIE D.), FORTIER F. (40:37 / GRATTON B., BOUCHARD F.), BOUCHARD F. (59:24)
Goalkeepers: BALIZS B. (60 min. / 31 SA. / 3 GA.) resp. PENKER J. (60 min. / 29 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 10 resp. 10

Die Kader:
SAPA Fehervar AV19: BALIZS B., BENK A., DURCO J., HOLECZY R., HORVATH A., JOBB D., JOHANSSON E., KOVACS C., KRANJC A., LADANYI B., MIHALY A., ORBAN A., PALKOVICS K., SOFRON I., TOKAJI V., TOTH A., VAS M., VASZJUNYIN A., VAY A.

EV Vienna Capitals: BJORNLIE D., BOUCHARD F., CASPARSSON P., DOLEZAL C., FORTIER F., GRATTON B., HAUSER A., JAKOBITSCH S., LAKOS P., LAROSE C., NAGELER D., OFNER H., ORAZE M., PENKER J., PINTER P., REBEK J., RODMAN M., SCHWEDA P., ULMER M.

passende Links:


Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
UPC Vienna Capitals
Fehervar AV19


hockeyfans.at der letzen 24h

Salzburg zieht Hals gegen VSV aus der Break-Schlinge  Fehervar widersteht Aufholjagd der Capitals  7:3! Linz zerlegt den Meister zum Play Off Auftakt  KAC nach Traumstart mit Zitter-Break  Innsbruck bindet Kapitän Mössmer  99ers lassen in ihre Kaderplanung einblicken  DEBL: Flyers - Devils am Sonntag  EWHL-Showdown in Neumarkt  Sebastian Elwing beendet seine Karriere in Weißwasser  Michael Raffl ist Eishockeyspieler des Jahres  Dylan Wruck unterzeichnet Vertragsverlängerung am Seilersee  Der erweiterte WM Kader des Team Austria steht fest  Lugano mit erstem Sieg, Ulmer verletzt out  Herburger und Biel schaffen Re-Re-Break  Starkbaum fängt sich für die Play Offs warm  Tölzer Löwen starten in die Play-offs  Benjamin Winkler bleibt dem Thurgauer Eishockey erhalten  Salzburg sweept VSV in den EBYSL Urlaub  Minnesota hält Play Off Kurs mit Auswärtssieg  Michael Grabner mit Assist zum Game Winner  Raffl Tor besiegelt Heimsieg über die Blues 

News in English

Let the games begin  KAC slides into Play Offs, Quarterfinals set  Three teams battle for final Play Off spot  Bozen reaches Play Offs, Fehervar claims home ice  Final Countdown to the EBEL Play Offs  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Das HF.at All Star Team der regulären Saison  Leseverbot für die Referees in den EBEL Play Offs  Zweiter neuer Verteidiger für den VSV fix?  Ganahl und Latendresse vor 99ers Abschied  Was ändert sich in den EBEL Play Offs?