Eisenbauer

Weiz bleibt Angstgegner für Zeltweg



Teilen auf facebook


Samstag, 28.November 2009 - 23:40 - Schon im ersten Saisonduell hatte Außenseiter Weiz den Favoriten aus Zeltweg schwer gefordert, im Heimspiel reichte es sogar zum einem relativ deutlichen Sieg! Mit 7:3 setzten sich die Weizer im Derby gegen die Löwen durch und feierten ihren dritten Sieg.

Mit 7:3 mussten sich die Löwen im Steirerderby in Weiz geschlagen geben. Tore für den EV aicall Zeltweg: Jaka Avgustincic, Christoph Scherngell und Gerhard Göttfried.

Ohne die Verletzten Stefan Pölzl, Gerald Koller, Stefan Stolz und den in letzter Sekunde erkrankten Yuri Tsurenkov traten die Löwen die Reise nach Weiz an. Mit dem 1:0 von Jaka Avgustincic in der 9. Minute schien das Spiel, trotz der Ausfälle, auch einen guten Verlauf zu nehmen. Die Gastgeber aus Weiz konterten jedoch geschickt und nach 20 Minuten stand es schließlich 1:3 aus Sicht des EV aicall Zeltweg. Das 4:1 durch Nik Zupancic schien bereits die Vorentscheidung, Christoph Scherngell brachte den EV aicall Zeltweg jedoch wieder auf 4:2 heran. In der 37. Minute dann das 5:2 durch Kühn, kurz darauf da nn wieder der Anschlusstreffer zum 5:3 durch Gerhard Göttfried mit einem Short-handed-Goal. Das war jedoch die letzte Aktion des Zeltweger Stürmer, der dann wegen eines Checks gegen die Bande von Schiedsrichter Manfred Sporer unter die Dusche geschickt wurde.

Ab der 38. Minute der große Auftritt des Headschiedsrichters, der in diesem Spiel mehr als nur überfordert schien. Das Spiel an und für sich ein normales Eishockeyspiel zweier Mannschaften, die zwar um jeden Zentimeter Eis kämpften, sich aber zu keinen Gehässigkeiten hinreissen ließen. Schiedsrichter Sporer ließ es sich jedoch nicht nehmen mit dupiosen Entscheidung auf beiden Seiten in das Spielgeschehen einzugreifen, wobei es die Löwen noch etwas mehr traf als die Gastgeber aus Weiz. Die permanente Unterzahl des EV aicall Zeltweg führte dann noch zu zwei Treffern der Weizer und letztendlich zum Endstand v on 7:3 für die Gastgeber.

Der EV aicall Zeltweg musste an diesem Abend einige Leistungsträger vorgeben und die Disziplinarstrafe gegen Gerhard Göttfried schwächte noch einmal zusätzlich. Das permanente Unterzahlspiel zerrte an den Kräften und so konnten die Löwen nach dem 5:3 nicht mehr zulegen.

"Ich bin bekannt dafür, dass ich Schiedsrichterentscheidung respektiere und auch selten kritisiere. Das was Headschiedsrichter Sporer jedoch an diesem Abend geleistet hat, scheint mir doch sehr bedenklich. Es war ein typisches Beispiel wie ein Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen direkt in den Spielverlauf eingreifen kann. Nur aus Respekt vor unserem Gegner und dem Weizer Publikum sind wir nicht abgetreten. Der Weizer Mannschaft gratuliere ich zum Sieg. Es hätte ein schönes Spiel mit einem knappen Ergebnis werden können, wäre da nicht der Headsch iedsrichter gewesen. Ich werden unserem Obmann empfehlen ein offizielles Statement seitens des Vereines an den ÖEHV und an den Schiedsrichterverband bezüglich der Leistung von Herrn Sporer abzugeben. Für mich persönlich, war es die schwächste Schiedsrichterleistung, die ich in meiner Eishockeykarriere erlebt habe.", sagt Interimscoach Klaus Schlaffer zu seinem letzten Spiel auf der Zeltweger Bank.

ATUS Weiz - EV aicall- Zeltweg 7:3 (3:1, 2:2, 2:0)
Zuschauer: 200
Referees: SPORER M.; TRATTNIG R., JOCHUM R.
Tore: ZUPANCIC N. (08:54 / WILDING R., KÜHN G.), WATZKE P. (10:02), REITER S. (14:20 / KÜHN G.), ZUPANCIC N. (28:18 / WILDING R., KAUFMANN M.), KÜHN G. (36:44 / INNERKOFLER J.), WATZKE P. (47:56 / HASENHÜTL M., ZUPANCIC N.), ZIERER P. (57:27 / REITER S., KAUFMANN M.) resp. AVGUSTINCIC J. (08:23 / GÖTTFRIED G., LIEBSCHER B.), SCHERNGELL C. (35:43 / SCHLAFFER T., QUINZ M.), GÖTTFRIED G. (39:04 / AVGUSTINCIC J.)
Goalkeepers: BAUER R. (60 min. / 31 SA. / 3 GA.) resp. MAYER M. (60 min. / 37 SA. / 7 GA.)
Penalty in minuten: 68 (MISC - BAUER D., MISC - HASENHÜTL M., GA-MI - SCHODER J.) resp. 96 (GA-MI - GÖTTFRIED G., GA-MI - QUINZ M., GA-MI - WEIßENSTEINER T.)

Die Kader:
ATUS: BAUER D., BAUER R., DEL FABRO M., FLADERER T., GRÄßLER P., HASENHÜTL M., INNERKOFLER J., KAREL H., KAUFMANN M., KÜHN G., LAMPRECHT T., ORTNER P., REITER S., RITZMAIER M., SCHODER J., SUMMERER M., WATZKE P., WILDING R., ZIERER P., ZUPANCIC N.

EV aicall- Zeltweg: ALBL P., AVGUSTINCIC J., GÖTTFRIED G., KOLLER R., LIEBSCHER B., MAYER M., POPATNIG C., QUINZ M., RIEGLER L., ROHRER H., ROHRER R., SCHERNGELL C., SCHIECHL T., SCHLAFFER T., STOLZ M., TAFNER G., WEIßENSTEINER T.

passende Links:
EV aicall Zeltweg